Dezember 2012

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Gewalt gegen politische Gegner

31.12.2012 -

Dortmund – Zum wiederholten Male haben Neonazis am Wochenende vor dem Jahreswechsel versucht, in Dortmund eine Gaststätte mit teils linkem Publikum zu überfallen.

„Moshpit“ spielt in Mailand auf

28.12.2012 -

Italien (Mailand)–Das regelmäßig Rechtsrock-Veranstaltungen anbietende „Skinhouse“ in Mailand kündigt ein nächstes Treffen von rechten Hatecore-Bands am 2. Februar 2013 an.

Vorweihnachtliche Störaktion

24.12.2012 -

Dortmund – Rund 100 Neonazis haben am Sonntag an drei Kundgebungen teilgenommen, die in der Nähe der Wohnungen von Dortmunder Politikern stattfanden.

Knasthilfe von der NPD

21.12.2012 -

Essen – Nach dem Verbot der „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige e. V.“ (HNG) bietet sich die nordrhein-westfälische NPD an, Kontakte zu einsitzenden Neonazis zu vermitteln.

Rassistischer Schulterschluss

21.12.2012 -

Das neurechte „Thule-Seminar“ (Kassel) und die antisemitische „Europäische Aktion“ (EA) in der Schweiz wollen künftig eng zusammenarbeiten.

„Aus bloßem Fremdenhass“

20.12.2012 -

In Berlin steht seit Donnerstag der 25-jährige Stephan H. vor Gericht. Er soll versucht haben, aus rassistischen Motiven zwei Menschen zu erstechen.

Gewalttäter erneut festgenommen

20.12.2012 -

Dortmund – Der militante Dortmunder Neonazi Sven K. sitzt wieder in Untersuchungshaft.

Nazizentrum im Münchner Südwesten?

19.12.2012 -

Führende südbayerische Neonazis haben seit 1. Dezember im Münchner Stadtteil Obermenzing ein Haus mit großem Gartengrundstück angemietet.

HNG-Verbot vor Gericht

18.12.2012 -

Leipzig – Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt am Mittwoch über eine Klage der „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige“ (HNG) gegen das Verbot der Neonazi-Organisation.

212 Rückzugsorte für die Szene

18.12.2012 -

Zahlreiche Immobilien befinden sich in den Händen der NPD – das Geld  zum Kauf stammt zum Teil aus Erbschaften.

Fünfzehn Euro für Wilders

17.12.2012 -

Düsseldorf – Die antimuslimische „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) plant für kommenden Frebruar eine Veranstaltung mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders.

Vor-Weihnachtsspektakel in Dortmund

17.12.2012 -

Dortmund – Neonazis planen am kommenden Sonntag gleich drei Kundgebungen in Dortmund.

Finanzielle Durststrecke für die NPD

13.12.2012 -

Leipzig – Die NPD muss wegen eines fehlerhaften Rechenschaftsberichts eine Strafe von 1,27 Millionen Euro zahlen.

 

Antijüdisches Machwerk beim Leevensboom-Versand

12.12.2012 -

Schwerin – Der einschlägige Internet-Devotionalienhandel von David Petereit (NPD) in Mecklenburg-Vorpommern hat jetzt das Buch eines US-amerikanischen Antisemiten im Angebot.

„Gemeinsamer Kampf um die deutsche Zukunft“

11.12.2012 -

Dortmund – Eigentlich konkurrieren NPD und „Die Rechte“ (DR) in Dortmund miteinander. Dies hindert die NPD aber offenbar nicht daran, kommunalpolitische Vorstöße bei der neuen Partei abzugucken oder gar abzukupfern.

NPD-„Flaggschiff“ tourt in Niedersachsen

11.12.2012 -

Im Vorfeld der Landtagswahl am 20. Januar plant die rechtsextreme NPD eine Wahlkampftour durch Niedersachsen. Zum Einsatz soll dabei der Laster der Bundespartei kommen, der intern auch „Flaggschiff“ genannt wird.

Berliner „pro D“-Vertreter helfen aus

10.12.2012 -

Berlin – Die rechtspopulistische Partei „pro Deutschland“ hat offenbar Probleme, ihre Landeslisten für die Bundestagswahl mit Kandidaten aus den jeweiligen Regionen zu besetzen.

Schrotthändler ist Bundestagskandidat

10.12.2012 -

Gera – Gordon Richter, Unternehmer und NPD-Kreisvorsitzender, tritt als Direktkandidat für die NPD im Wahlkreis 194 bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr an.

Anschlag auf SPD-Büro

07.12.2012 -

Stadthagen – Der Briefkasten am Wahlkreisbüro des SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy im niedersächsischen Stadthagen (Kreis Schaumburg) ist von Unbekannten in die Luft gesprengt worden.

NPD verbieten – jetzt

06.12.2012 -

Die rechtsextremen Nationalen gehören nicht in unser demokratisches Parteienspektrum.