Oktober 2004

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Neonazi-Provokation am 9. November

28.10.2004 - Leverkusen – Für Empörung sorgt in Leverkusen die Ankündigung einer Neonazi-Demo.

Gemeinsame Kampagne

28.10.2004 - Leinefelde – Am NPD-Bundesparteitag in Leinefelde am Wochenende vom 30. zum 31. Oktober wird auch der DVU-Vorsitzende Gerhard Frey teilnehmen.

Regeln zum "Heldengedenken"

27.10.2004 - Halbe – Auch in diesem Jahr wollen Neonazis Mitte November im brandenburgischen Halbe zum „Heldengedenken“ aufmarschieren.

Rabehl antwortet Frey

24.10.2004 - Berlin/München – In der aktuellen Ausgabe der „National-Zeitung“ beklagt der Berliner Soziologe Bernd Rabehl die „Hetze“ gegenüber dem ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann.

Neonazi-CD an Jugendliche verteilt

21.10.2004 - USA (Newport) – 100 000 CDs mit White-Power-Musik will das US-amerikanische neonazistische Musik-Label Panzerfaust Records (Newport/Minnesota) kostenlos im ganzen Land an Jugendliche verteilen.

Franco-Gedenkmarsch in Madrid

20.10.2004 - Spanien (Madrid) – Die neonazistische Szene mobilisiert am 20. November in der spanischen Hauptstadt Madrid zum Gedenk- und Trauermarsch anlässlich des 29. Todestages des Diktators Francisco Franco (1892 - 1975), dem „Helden Spaniens“.

Ex-NPDler wegen Vergewaltigung angeklagt

19.10.2004 - Siegburg/Bonn - Die Staatsanwaltschaft Bonn hat gegen das frühere Mitglied der NPD im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises Dominique Oster Anklage wegen Vergewaltigung und Körperverletzung erhoben; wegen Verdunkelungsgefahr sitzt Oster seit September in Untersuchungshaft.

Ex-Vorsitzender will in die NPD-Parteiführung

17.10.2004 - Berlin - Günter Deckert, von 1991 bis 1996 Bundesvorsitzender der NPD, will beim Parteitag Ende des Monats einen neuen Versuch starten, wieder in die engere Führungsriege der Nationaldemokraten einzuziehen.

Rechtsextreme im Kreis Aachen erfolgreich

14.10.2004 - Aachen/Alsdorf/Stolberg – Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Wesfalen konnten rechtsextreme Parteien im Kreis Aachen ihre bisherigen Mandate verdoppeln.

Braune Störaktion

12.10.2004 - Stade – 15 Neonazis versuchten am 4. Oktober einen Vortrag des Publizisten Uwe Ruprecht in der Evangelischen Familienbildungsstätte in Stade zu stören.

NPD-Landtagsfraktion steht

12.10.2004 - Dresden – Am 12. Oktober fand in Dresden die konstituierende Sitzung der NPD-Landtagsfraktion statt fand.

Bismarck ehrt Rechtsextreme

06.10.2004 - Hamburg – Die Gruftkapelle der Familie von Bismarck platzte am 3. Oktober 2004 aus allen Nähten, zu den Feierlichkeiten am Tag der deutschen Einheit waren über 150 geladene Gäste, „Deutsche aus allen Teilen des Vaterlandes“, angereist, um des „Gründers des Deutschen Reiches zu gedenken“.

Künstlerische Provokation“

06.10.2004 - Israel (Jerusalem) – Ein seit längerer Zeit geplantes Konzert der österreichischen Band „Der Blutharsch“ in einem Club in Tel Aviv ist vorläufig abgesagt worden.

Rechtsextreme in Kommunalparlamenten

05.10.2004 - Düsseldorf – Mit 4,71 Prozent erzielte die "Bürgerbewegung pro Köln“ bei der NRW-Kommunalwahl am 26. September das beste Ergebnis einer rechtsextremen Gruppierung in einer Großstadt.

Neonazi-Helfer wieder frei

05.10.2004 - Heidenheim – Der Gehilfe des Holocaust–Leugners Germar Rudolf, Rudolf Großkopf, ist nach fast einem Monat im Gefängnis Heidenheim wieder auf freiem Fuß.

Neonazis marschieren für SS-Denkmal

04.10.2004 - Marienfels – Neonaziaufmärsche im rheinland-pfälzischen Marienfels beziehungsweise im Nachbarort Nastätten sollen möglicherweise zu einem regelmäßigen Event der Szene werden.

Umstrukturierung bei US-Neonazis

04.10.2004 - USA (Lincoln) – Nach über 30 Jahren haben die Aryan Nations (AN) ihren Sitz im nördlichen Idaho aufgegeben.

Ermittlungen wegen Volksverhetzung

04.10.2004 - Herne – Bei einer Kundgebung gegen Hartz IV wurden am Montagabend, den 2. Oktober in der Ruhrgebietsstadt Herne drei Neonazis vorläufig festgenommen.