Szene-Referent im Ländle

02.03.2020 -

Die extrem rechte Vereinigung „WIR Heilbronn“ will am 14. März in Heilbronn eine Vortragsveranstaltung mit dem Publizisten Tomislav Sunic durchführen.

AfD: „Tiefpunkt“ Hamburg

02.03.2020 -

Wer wählte warum die AfD in der Hansestadt? Ein Blick auf die Erkenntnisse der Forschungsgruppe Wahlen und von infratest dimap.

Razzien wegen Neonazi-Propaganda

28.02.2020 -

In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ist die Polizei mit Durchsuchungen gegen sieben Neonazis vorgegangen, die verdächtigt werden, an  zahlreichen rechten Propagandadelikten beteiligt zu sein.

Ein bitteres Urteil

28.02.2020 -

Im Prozess wegen der angeklagten Beleidigung der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) ist der rechte Rocker, Medienaktivist und Ex-Polizist Tim K. am Donnerstag freigesprochen worden.

Planung von terroristischen Gewalttaten

27.02.2020 -

Besonderheiten der „Gruppe S.“ – ein vergleichender Blick auf den aufgeflogenen rechtsterroristischen Personenzusammenschluss.

JN-Schulung mit bekannten Szene-Kadern

27.02.2020 -

Die Jungen Nationalisten (JN) in Hessen wollen am Sonntag im Raum Mittelhessen eine Schulungsveranstaltung durchführen. Als Referenten sind Meinolf Schönborn und Sebastian Schmidtke angekündigt.

Verschwörungsideologische „Gegenmahnwache“

27.02.2020 -

Düren – Rund zehn Vertreter aus dem rechten und verschwörungsgläubigen Spektrum haben am Aschermittwoch im nordrhein-westfälischen Düren gegen eine Mahnwache für die Opfer der rassistischen Morde in Hanau demonstriert.

SPD-Vize Midyatli: „Ich glaube der AfD kein Wort“

26.02.2020 -

Der Anschlag von Hanau ist für SPD-Vize Serpil Midyatli auch das Ergebnis eines zunehmenden Rassismus, befördert von der AfD. „Aus verrohter Sprache wird Hass, und aus Hass werden reale Taten“, sagt Midyatli. Sie fordert die Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz.

AfD: Björn Höcke auf Westtour

26.02.2020 -

AfD-Rechtsaußen Höcke tritt in den nächsten Wochen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen auf. Nach der Wahl in Hamburg empfiehlt er einen „Sezessions“-Text zur Lektüre: Darin wird den Parteichefs Meuthen und Chrupalla eine „Kapitulation vor dem Gegner“ und der AfD in der Hansestadt ein „opportunistischer Kurs“ attestiert.

Fragwürdige Kandidaten bei den Kommunalwahlen

25.02.2020 -

Ein Aktivist der Neonazi-Partei „Der III. Weg“ steht bei der unabhängigen Gruppierung „Freie Liste“ auf dem Wahlzettel zur bayerischen Kommunalwahl am 15. März. In Erklärungsnot ist auch ein Bewerber bei den „Freien Wählern“ geraten.