Sommerfest mit „Lunikoff“

30.07.2019 -

Am Samstag soll „im Großraum Leipzig“ eine Open Air-Veranstaltung mit braunen Liedermachern stattfinden.

Neonazi in Thailand verhaftet

30.07.2019 -

Ein vor zwei Jahren geflüchteter Neonazi aus Bayern wurde jetzt in der Nähe von Bangkok festgenommen. Er ist einer von rund 650 Neonazis, die mit einem Haftbefehl gesucht werden.

Mobile Hilfe gegen den Hass

29.07.2019 -

Wenn Rechtspopulisten in kommunalen Parlamenten den Ton angeben, wird die Stimmung oft aggressiv. Ein Angebot in Brandenburg leistet erste Hilfe, gegen den Hass, der zunimmt.

Heterogenes rechtes Lager

29.07.2019 -

Eine aktives rechtes Musikmilieu, steigende Kampfsportaktivitäten, Mischszenen mit zum Teil großen Mobilisierungserfolgen, ein hohes Gewaltpotenzial: Immer mehr Rechtsextremisten bereiten dem Verfassungsschutz in Brandenburg eine unruhige Zeit.

Völkische Bindungen

27.07.2019 -

Vor den Toren Hamburgs trafen sich ehemalige „Sturmvögel“ und „Freibünder“ zum Sommerlager im „Landheim Marxen“.

Sommerfest bei Revisionisten

26.07.2019 -

In den Räumlichkeiten des Vereins „Gedächtnisstätte e.V.“ im thüringischen Guthmannshausen findet am 3. und 4. August eine sommerliche Feier mit Volkstanz, Musik- und Vortragsprogramm statt.

Aktive NPD in der Hansestadt

26.07.2019 -

In Hamburg erlebt die NPD eine Entwicklung entgegen dem Bundestrend: Sie hat mitgliedermäßig zugelegt. Diese Erkenntnis geht aus dem aktuellen Verfassungsschutzbericht hervor.

Rassistischer Mordversuch mit Ansage

25.07.2019 -

Der 55-jährige Roland K. hat am 22. Juli auf einen Mann aus Eritrea geschossen und ihn schwer verletzt. In seiner Nachbarschaft soll er als „Asylantenhasser“ bekannt gewesen sein.

Mit neuem Label auf Rechtsaußen-Kurs

25.07.2019 -

Elf Abgeordnete schickt die AfD ins Europaparlament – vom sich seriös gebenden Parteichef bis zur Höcke-Verehrerin. Sie mischen in der rechtsradikalen Fraktion „Identität und Demokratie“ mit. Ein Überblick nach ihren ersten Wochen im Parlament.

Haftstrafe für Pegida-Aktivist rechtskräftig

25.07.2019 -

Ein Pegida-Anhänger muss für knapp zehn Jahre ins Gefängnis, weil er Anschläge auf eine Moschee und das Kongresscentrum in Dresden begangen hat. Das entschied nun der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.