Verbotene Netzwerke weiter aktiv

23.05.2017 -

Seit ihrer Gründung 1992 galt die Organisation „Combat 18“ als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks „Blood&Honour“. Trotz des Verbots in Deutschland im Jahr 2000 scheinen beide Gruppierungen unter anderem in Thüringen ihre Aktivitäten wieder fortzusetzen.

Koblenzer „Mammutprozess“ vor dem Aus?

23.05.2017 -

Der wohl bisher größte Prozess gegen Neonazis in Deutschland droht zu platzen. Grund: Ein Richter am Landgericht Koblenz geht in den Ruhestand und mit einen Abschluss ist bis dahin nicht zu rechnen.

RAC mischt sich mit Oi!-Kultur

22.05.2017 -

Mehrere vorgeblich unpolitische Bands mit Affinität ins rechte Lager wollen am kommenden Samstag in Schleiz in Thüringen und eine Woche später bei Leipzig aufspielen.

Neonazi-Rap in Mittelsachsen

22.05.2017 -

Döbeln – Gleich vier braune Acts zwischen Rock, Rap und Balladen werden für Samstag in der Region Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) beworben.

Die AfD holte auch SPD-Stimmen

22.05.2017 -

Ehemalige SPD-Wählerinnen und -Wähler in Nordrhein-Westfalen sind für Parolen der AfD mindestens ebenso empfänglich wie diejenigen im konservativ-rechten Milieu. Diesen Schluss legen Analysen des NRW-Wahlergebnisses nahe.

 

Fremdenfeindlicher Osten: In die Jugend investieren

19.05.2017 -

In den ostdeutschen Bundesländern vertreten besonders viele Menschen rechtsextreme Ansichten. Nicht nur in Sachsen finden Rechtsextreme besonders leicht Anschluss an die „Mitte der Gesellschaft“. Fremdenfeindlichkeit ist im „Osten“ insgesamt weiter verbreitet als im „Westen“. Warum das so ist und was dagegen hilft, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Schmidt.

„Identitäre“ am Boden

19.05.2017 -

Am Ende blieb ihnen nur der Bürgersteig: Weil die Polizei eine Besetzung des Bundesjustizministeriums verhinderte, setzten sich Aktivisten der „Identitären Bewegung“ einfach auf den Boden. Im Netz feiert die #ibsterblockade ihr Revival.

 

Alter Bekannter aus der rechten Szene

19.05.2017 -

Bei der AfD-Veranstaltung in Zwickau hatte auch ein rechtslastiger Arbeitnehmervertreter aus Untertürkheim mit brauner Vita einen Auftritt.

Weitere OSS-Mitglieder angeklagt

19.05.2017 -

Nach dem Urteil gegen vier führende Mitglieder der „Old School Society“ (OSS) im März 2017 hat die Bundesanwaltschaft nun Anklage gegen zwei weitere Männer erhoben.

Wer wählte die AfD warum in Schleswig-Holstein?

19.05.2017 -

In den westdeutschen Ländern bewegen sich die AfD-Wahlergebnisse auf niedrigerem Niveau. Ihre Erfolge scheint sie besonders durch Mobilisierung der Unzufriedenen erzielen zu können.