Das eidgenössische Spektrum im Blick

22.06.2017 -

Der Schweizer Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat seinen diesjährigen „Lagebericht 2017“ veröffentlicht – demnach ist in der rechtsextremen Szene „unverändert Gewaltpotenzial“ vorhanden.

SPD zeigt AfD-Landeschef an

22.06.2017 -

Der AfD-Rechtsaußen und Landesvorsitzende von Sachsen-Anhalt André Poggenburg hat sich den Ruf des Hardliners in seiner Partei über lange Zeit erarbeitet. Chat-Protokolle und eine Äußerung zum Islam bringen den Fraktionschef nun in Bedrängnis.

Braunes Treiben in der Lüneburger Heide

22.06.2017 -

Am Samstag treffen sich Neonazis verschiedener Parteien und Gruppierungen zur Sommersonnenwende – musikalisch begleitet von vier rechten Barden.

Die Schicksale der mutigen SPD-Abgeordneten

21.06.2017 -

23. März 1933: Auf das „Nein“ der SPD-Reichstagsabgeordneten zum Ermächtigungsgesetz folgten Haft, Mord oder Exil. Der Historiker Klaus Schönhoven hat recherchiert, was aus den Sozialdemokraten wurde, die sich Hitler verweigerten.

Rechte Burschenschaft lädt zur Denkfabrik

21.06.2017 -

Auf dem Haus der „Burschenschaft Danubia“ in München finden vom Freitag bis Sonntag die „Bogenhausener Gespräche“ statt.

International vernetzter „III. Weg“

20.06.2017 -

Bayerische Neonazis unterhalten gute Kontakte ins Ausland auch in den Libanon und nach Syrien. Das geht aus einer Anfrage der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag hervor.

Sommer-Meeting mit Hassmusik

20.06.2017 -

Konspiratives Rechtsrock-Spektakel in „Mitteldeutschland“ am Samstag in sommerlicher Aufmachung.

AfD-Niedersachsen: Opfer krimineller Energie?

19.06.2017 -

In Niedersachen hat die AfD noch nicht die Unterlagen zur Bundestagswahl eingereicht. Ein gefälschtes Schreiben soll indes ihre Kandidatur bestätigt haben.

„Ed der Holländer“ kurzzeitig in Haft

19.06.2017 -

Die Polizei hat am Sonntag im niederländischen Enschede den Kopf von „Pegida Nederland“, den in Deutschland lebenden Edwin Wagensveld in Gewahrsam genommen.

„Identitäre“ und ihre Fußtruppen

19.06.2017 -

Der Aufzug der „Identitären Bewegung“ am Samstag in Berlin wird kurz nach Beginn von Gegendemonstranten gestoppt und zum Abbruch gezwungen. Auf ihrem Rückweg liefert sich die Mischung aus Alt- und Neurechten Scharmützel mit der Polizei.