AfD: Stetige Radikalisierung

Bei der AfD durchzieht Nationalismus mittlerweile sämtliche Politikfelder; (Werbebanner, AfD-Webseite)
24.04.2017 -

Der Kölner Parteitag markiert den Zwischenstand einer kontinuierlichen Rechtsdrift der AfD. Den Kurs geben zunehmend die Nationalkonservativen und die Völkischen in der Partei vor.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

„Kategorie C“ im Doppeleinsatz

25.04.2017 -

Heinsberg – Die rechte Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ (KC) wird am 29. und am 30. April gleich zweimal ihre Instrumente auspacken.

Brandsatz auf Neonazi-Treffpunkt?

25.04.2017 -

Das Clubhaus der Kameradschaft „Voice of Anger“ ist in der gestrigen Nacht niedergebrannt.

Brauner Terror in Sibirien

24.04.2017 -

Russischer Neonazi verübt Attentat auf FSB-Büro – drei Menschen erschossen.

„Nightmare Show“ und „Rock für Deutschland“

21.04.2017 -

Bereits seit Jahresanfang wird für Samstag international ein Rechtsrock-Event unter dem Namen „Nightmare Show“ beworben.

Hintergrund

Machtprobe bei der AfD

20.04.2017 -

Vor knapp zwei Jahren hat die AfD beim Essener Parteitag ihren Mitbegründer Bernd Lucke vor die Tür gesetzt und ist nach rechts geschwenkt. Am Wochenende steht ihr in Köln erneut ein Parteitag mit Spaltungspotenzial bevor.

Völkische tagen, Neonazis provozieren

18.04.2017 -

Im niedersächsischen Dorfmark (Heidekreis) sind am Osterwochenende die völkischen „Ludendorffer“ zusammengekommen. Militante Neonazis marschierten in dem kleinen Ort in der Lüneburger Heide ebenfalls auf.

Völkische „Kinderlager“

13.04.2017 -

Es gibt sie noch die organisierte braune Kindererziehung. Ehemalige HDJ-Aktivisten führen in Ostwestfalen weiter Kinderlager durch und der nicht verbotene „Sturmvogel – deutscher Jugendbund“, ein Ableger der militanten „Wiking Jugend“, schickt seinen Nachwuchs zur  Osterfahrt ins Ausland.

Zivilgesellschaft

Antisemitismus ist ein Problem der gesamten Gesellschaft; Photo (Symbol): Dieter Schütz / pixelio.de

Antisemitismus – ein altes und ein aktuelles Problem

Vorurteile, Anfeindungen, Gewalt – für viele Juden gehört das zum Alltag in Deutschland, sagen Experten. Die politischen Parteien wollen daran etwas ändern. Nur die AfD macht nicht mit beim Kampf gegen den Antisemitismus.

Der Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent hält eine Spaltung der AfD-Fraktion nach der Bundestagswahl für möglich; © IDZ Jena

AfD: Spaltung nach der Wahl?

Auf dem Kölner Parteitag hat Frauke Petry den Machtkampf gegen den rechtsextremen Flügel der AfD verloren, sagt Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent. Beim Duo der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Alexander Gauland und Alice Weidel, sieht Quent eine klare Aufgabenteilung.

 

Die Verfassung besser durch aktives Handeln schützen; Photo: Tim Reckmann / pixelio.de

Minimalen Erfolg gegen die NPD erzielen?

Unsere Verfassung sollte besser durch aktives Eintreten für die Demokratie geschützt werden – Verstöße gegen die verfassungsmäßige Ordnung können durch das Strafrecht sanktioniert werden.