„Kleine AfD-Nazis“ und ihre Beschützer

Die vor einem Jahr gewählte Vorstandsspitze der NRW-AfD ist komplett zerstritten; (Screenshot)
10.12.2018 -

Es war ein Experiment: Vertreter ihrer beiden wichtigsten Lager sollten als gleichberechtigte Sprecher gemeinsam die zerstrittene nordrhein-westfälische AfD einen. Bereits zur Hälfte ihrer zweijährigen Amtszeit steht fest: Der Versuch ist gründlich gescheitert.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Neurechte Netzwerkorganisation

10.12.2018 -

Ein hilfreicher Leitfaden für die Einordnung der „Identitären Bewegung“ – zwischen völkischem Rechtsextremismus und Erscheinungsformen der Neuen Rechten.

Bayern-NPD unter neuer Führung

07.12.2018 -

Der bisherige Landesvize Sascha Roßmüller hat den bayerischen NPD-Landesvorsitz übernommen.

Radiofeature: Was bleibt vom NSU-Prozess?

06.12.2018 -

Es war eines der größten Gerichtsverfahren der deutschen Geschichte: Der NSU-Prozess in München. Über fünf Jahre lang verhandelte das Oberlandesgericht gegen die Rechtsterroristin Beate Zschäpe und vier Terrorunterstützer, bis es am 11. Juli 2018 sein Urteil fällte. Seitdem sind der NSU und seine Mordtaten aus dem öffentlichen Bewusstsein so gut wie verschwunden.

NPD rüstet sich für das Wahljahr 2019

05.12.2018 -

Die NPD in Thüringen und Brandenburg bereitet sich auf die Landtagswahlen im kommenden Jahr vor. Helfen soll dabei eine schärfere Abgrenzung gegenüber der AfD.

Hintergrund

Unaufhaltsamer Rechtsruck

07.12.2018 -

Die „Alternative für Deutschland“ und Die Republikaner – Gemeinsamkeiten und Unterschiede zweier rechtsextremistischer Parteien bürgerlichen Typs.

AfD-Fraktion setzt Landeschefin vor die Tür

05.12.2018 -

Selbst in den erbittert geführten AfD-internen Streitereien ist es ein Novum, wenn eine Landesvorsitzende derart abserviert wird: Doris von Sayn-Wittgenstein, Parteichefin in Schleswig-Holstein, fliegt aus der Kieler Landtagsfraktion. Auch in anderen Bundesländern sollen AfD-Mitglieder ausgeschlossen werden.

Französische Rechte wittert Morgenluft

04.12.2018 -

Die Partei von Marine Le Pen liegt in demoskopischen Umfragen derzeit vorne. Sie dürfte auch von den Protesten der „Gelbwesten“ profitieren, die von der potenzielle RN-Wählerschaft überwiegend unterstützt werden.

Zivilgesellschaft

Aktivistische „Identitäre“, hier bei einer Demo in Berlin im Sommer 2016; Photo (Archiv): Th.S.

Rechte Netzwerke suchen Anschluss

Über die Verquickungen von „Identitären“ und Co. mit der AfD haben Experten und Politiker auf einer Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin diskutiert.

Die neue OBS-Studie bewertet die Arbeit von Journalisten im Umgang mit der AfD; (Screenshot, OBS)

Medialer Umgang mit der AfD

Journalisten bieten Rechtspopulisten seltener eine PR-Bühne als noch im Sommer vergangenen Jahres. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Otto-Brenner-Stiftung, die am Montag vorgestellt wurde. Allerdings fehle es an Neugier für die eigene unmittelbare Umgebung.

Anfälligkeit von Arbeitern für den Rechtspopulismus; (Screenshot, Verlagsseite)

Die soziale Frage von rechts

Was macht rechtspopulistische Parteien gerade für die Arbeiterschaft attraktiv? Ein sozialwissenschaftlicher Sammelband mit dem Untertitel „Ungleichheit – Verteilungskämpfe – populistische Revolte“ befasst sich mit dieser Frage.