Niedersachsen: AfD büßt landesweit ein

Kommunalwahl: Nach Auszählung der Stimmen ist die AfD in Niedersachsen nur noch fünfstärkste Kraft.
14.09.2021 -

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen hat die AfD landesweit ihre 2016 gewonnene Stellung als vierstärkste Partei verloren und ist hinter die FDP gerutscht. Mit Verlusten von 3,3 Prozent landet sie nur noch bei 4,6 Prozent. In einem zutiefst zerstrittenen Landesverband, der bereits im Landtag vor knapp einem Jahr seinen Fraktionsstatus verlor, nicht unbedingt verwunderlich.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Ungebetener Besuch bei Meinolf Schönborn

17.09.2021 -

Der inbrünstige Rechtsextremist Meinolf Schönborn hat am 10. September ungebetenen Besuch bekommen. Es war nicht die erste Polizei-Razzia in der langjährigen neonazistischen Karriere des 66-Jährigen.

Niedersachsen: AfD büßt landesweit ein

14.09.2021 -

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen hat die AfD landesweit ihre 2016 gewonnene Stellung als vierstärkste Partei verloren und ist hinter die FDP gerutscht. Mit Verlusten von 3,3 Prozent landet sie nur noch bei 4,6 Prozent. In einem zutiefst zerstrittenen Landesverband, der bereits im Landtag vor knapp einem Jahr seinen Fraktionsstatus verlor, nicht unbedingt verwunderlich.

Anonymous kapert Kanäle und Seiten von Attila Hildmann

13.09.2021 -

Große Teile der Internet-Seiten und Telegram-Kanäle des Antisemiten, Rechtsextremisten und Verschwörungsideologen Attila Hildmann sind aktuell offenbar nicht mehr in dessen Besitz. Das „Anonymous Kollektiv“ will diese übernommen haben.

Rechtsextreme Gruppe? Razzia bei Bundeswehr-Reservisten

10.09.2021 -

Die Staatsanwaltschaft Lüneburg ermittelt gegen Reservisten und Zivilangestellte der Bundeswehr wegen des Verdachts auf Bildung einer rechtsextremen Wehrsportgruppe.

Fretterode-Prozess eröffnet

08.09.2021 -

Vor dem Landgericht Mühlhausen in Thüringen ist dreieinhalb Jahre nach einem brutalen Angriff auf Journalisten der Prozess gegen zwei Neonazis eröffnet worden. In einer ersten Einlassung stellen die Angeklagten sich als eigentliche Opfer dar.

Compact-Magazin weitet Propaganda aus

03.09.2021 -

Das als rechtsextremer Verdachtsfall unter Verfassungsschutz-Beobachtung stehende Compact-Magazin von Jürgen Elsässer erhöht vor der anstehenden Bundestagswahl noch einmal seine Propagandatätigkeit. Dazu hat man seinen wöchentlichen Video-„Journalismus“ um die Variante eines eigenen Nachrichten-Formats mit künftig täglicher Ausstrahlung erweitert und nach eigenen Angaben 250 Großplakate mit Botschaften gegen Die Grünen in den Umlauf gebracht.

Auf AfD-Seiten: Fakten irrelevant

01.09.2021 -

Die als Wissenschaftsstiftung der IG Metall fungierende Otto-Brenner-Stiftung hat eine 50-seitige Kurzstudie zur Kommunikation betreffend „Fake-News“ auf Facebook-Seiten der AfD vorgelegt. Die Erkenntnis aus monatelanger Beobachtung: Auf besagten Seiten können sogenannte alternative Fakten oft ungebremst ihre Blüten treiben.

Bedeutung eines Parteiaustritts: Ex-Landesvorsitzender verlässt die AfD

01.09.2021 -

Der ehemalige AfD-Landesvorsitzende Uwe Junge trat aus seiner Partei aus. Er beklagte sich dabei über die „Flügel“-Förderung durch Gauland und die dortigen „NS-Sympathisanten“. Das sind aber keine neuen Erkenntnisse, was seine Entscheidung unglaubwürdig macht. Indessen steht sie für den kontinuierlichen Rechtsruck der AfD.

Hintergrund

Irrationale Auffassungen in „alternativen“ Milieus

05.07.2021 -

Der Journalist Andreas Speit legt mit „Verqueres Denken. Gefährliche Weltbilder in alternativen Milieus“ ein Buch zu irrationalen Auffassungen eben in „alternativen“ Milieus vor. Er beschreibt und kommentiert bedenkliche Entwicklungen, die auf Anthroposophie-Anhänger wie Impfgegner wie Verschwörungsgläubige bezogen sind.

Rechtsterroristen mit einem Plan und einer Strategie

06.05.2021 -

Justus Bender, bekannter FAZ-Journalist, geht in „Der Plan“ davon aus, dass Rechtsterroristen sehr wohl einer Strategie folgten. Anleitungen fänden sich dazu in diversen Konzeptionen. Indessen dürfte ein Kalkül eher objektiv bestehen und weniger subjektiv verankert sein.

„Das Prinzip Stören“ – ein neues journalistisches Buch zur AfD

23.04.2021 -

Die beiden Journalistinnen Katja Bauer und Maria Fiedler legen mit „Die Methode AfD“ ein neues Buch zur Partei vor. Es beschreibt hauptsächlich die Entwicklung der Partei und ihr demokratietheoretisch problematisches Vorgehen. Es gibt aber auch immer wieder analytisch interessante Aspekte.

Zivilgesellschaft

13. Februar in Dresden: „Es ist wichtig, gegen die Nazis präsent zu sein.“

Am 13. Februar wird in Dresden der Bombardierung der Stadt vor 76 Jahren gedacht. Seit Jahren versuchen Neonazis, die historischen Ereignisse zu verdrehen. Auch unter Corona-Bedingungen tritt ihnen das Bündnis „Dresden Nazifrei“ entgegen. Die Jusos sind dabei.

Das Gedenken wachhalten: Blumenniederlegungen für die Opfer des Nationalsozialismus sind in diesem Jahr nur individuell möglich. Foto: Kai Doering

Digitales Holocaust-Gedenken: „Die Pandemie darf uns nicht zum Verstummen bringen“

Am 27. Januar wird alljährlich der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. In diesem Jahr kann das Gedenken größtenteils nur digital stattfinden. Dabei ist es in der Corona-Pandemie besonders wichtig.

Antisemitismus ist in vielen Milieus verbreitet; Foto (Symbol): Kai Doering

Anti-Corona-Proteste: Warum Antisemitismus eine zentrale Rolle spielt

Die Corona-Leugner*innen haben offenbar Zulauf aus verschiedenen Milieus. Für Anetta Kahane von der Amadeu-Antonio-Stiftung nicht verwunderlich, da Antisemitismus in allen Milieus verbreitet ist. Kevin Kühnert will deswegen die stärken, die privat mit solchen Äußerungen konfrontiert sind.