Bayern-AfD: Zerstritten in den Landtag

Die Mission Landtag ist der Bayern-AfD geglückt; (Screenshot)
15.10.2018 -

Mit 10,2 Prozent zieht die Rechtspartei in das bayerische Parlament ein. Nicht nur AfD-Landeschef Sichert hatte mit mehr gerechnet.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Künftige AfD-Parlamentarier unter Beobachtung

19.10.2018 -

Der Verfassungsschutz beobachtet einen Teil der 22 AfD-Politiker, die in den nächsten Bayerischen Landtag gewählt wurden. Womöglich stellt die Behörde die Beobachtung aber nun ein.

Deutscher Rechtsrock auf ausländischen Bühnen

19.10.2018 -

Für November sind Neonazi-Konzerte in Portugal und in Chile angekündigt. Mit von der Partie sind auch jeweils deutsche Musiker.

Hessen-NPD wirft sich in den Ring

18.10.2018 -

Wiesbaden – Mit einer 12-köpfigen Kandidatenliste tritt auch die rechtsextreme NPD zu den Landtagswahlen in Hessen am 28. Oktober an.

„Kulturangebot“ mit „Reichsbürgern“

18.10.2018 -

In den Räumlichkeiten der extrem rechten „Gedächtnisstätte“ in Guthmannshausen findet am Wochenende eine Veranstaltung mit Referenten aus dem „Reichsbürger“-Milieu statt.

Hintergrund

Neonazi-Aussteiger: „Die AfD hat eine Lücke zwischen CDU und NPD besetzt“

19.10.2018 -

Als Neonazi war Christian Weißgerber sechs Jahre in Thüringen aktiv. Heute klärt er über die Gefahren von rechts auf. Die AfD agiert heute geschickter als die NPD zu seiner Zeit, sagt er. Deren Funktionären sollte man keine Plattform bieten, fordert er. Das Interview mit Weißgeber führt Jonas Jordan. Den ersten Teil haben wir am 11. und den zweiten Teil am 16. Oktober veröffentlicht.

„Ein Ausstieg ist niemals abgeschlossen“

16.10.2018 -

Sechs Jahre lang war Christian Weißgerber in der rechten Szene in Thüringen aktiv. 2011 stieg er aus und klärt heute als Bildungsreferent über die Gefahren von rechts auf. Das Interview mit Weißgeber führt Jonas Jordan. Den ersten Teil haben wir am 11. Oktober veröffentlicht.

„Nazi zu werden war eine Form des Aufbegehrens“

11.10.2018 -

Von 2005 bis 2011 gehörte Christian Weißgerber der rechten Szene in Thüringen an. Heute blickt er mit Schrecken auf die damalige Zeit und klärt als Bildungsreferent über die rechtsextreme Szene auf.

Zivilgesellschaft

Nazis abwählen: Konzert gegen Rechts im August 2016 vor dem Demokratiebahnhof in Anklam; © Till Junker CC BY-NC 2.0

Demokratie lernen in der „rechten Ecke“

Anklam im Osten Mecklenburg-Vorpommerns gilt vielen als rechte Hochburg. Der „Demokratiebahnhof“ hält dagegen. Mit seinem Mitmachangebot vermittelt das Jugendzentrum jungen Menschen den Wert von Toleranz und Demokratie.

2000 Seiten NSU-Prozess: Nancy Faeser (l.) und Annette Ramelsberger mit dem NSU-Protokoll auf der Buchmesse

Protokoll des NSU-Prozesses: Dokument eines Skandals

Mehr als fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess in München. Ein Journalistenquartett um Annette Ramelsberger hat ihn protokolliert. Über den Prozess und seine Folgen hat die SZ-Redakteurin am Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse mit der hessischen SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser gesprochen.

Eine Zwischenbilanz nach knapp einem Jahr AfD im Bundestag; (Screenshot, Verlagsseite)

AfD: Das Parlament als Bühne?

Die Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge, Gudrun Hentges und Gerd Wiegel werfen einen kritischen Blick auf die parlamentarischen Aktivitäten der AfD – und ziehen eine Zwischenbilanz nach knapp einem Jahr der AfD-Präsenz im Bundestag.