Brauner „Antikriegstag“

Von Tomas Sager
03.08.2010 - Zum sechsten Mal hintereinander wollen Neonazis in diesem Jahr am ersten Samstag im September in Dortmund aufmarschieren.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Ratlosigkeit und Katzenjammer

06.09.2010 - Knapp 1000 Neonazis reisten am Samstag zum „Nationalen Antikriegstag“ der Dortmunder Rechts-„Autonomen“. Die eine Hälfte nahm an der „offiziellen“ und erlaubten Kundgebung auf einem Parkplatz außerhalb der Innenstadt teil. Die andere Hälfte versuchte sich an einer „Spontan“-Demonstration, die nach etwas mehr als einer halben Stunde von der Polizei gestoppt wurde.

Dortmunder „Nazi-Woche“

03.09.2010 - Das Bundesverfassungsgericht hat den braunen „Antikriegstag“ am 4. September in der Ruhrgebietsstadt erlaubt – eine Kundgebung mit drei rechten Live-Bands war für Freitagabend in bester Citylage am Hauptbahnhof angekündigt.

„Kampf gegen das System“

25.10.2010 - Martialischer Aufmarsch von Neonazis in der von ihnen so titulierten „Frontstadt“ Hamm am Ostrand des Ruhrgebiets.

Braune Mär vom September 1939

02.08.2012 -

Zum achten Mal in Folge wollen Neonazis am ersten Samstag im September durch Dortmund ziehen. Die Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ ist über die Jahre zum festen Event im Terminkalender der Szene geworden – auch wenn im vorigen Jahr die Teilnehmerzahl hinter den Erwartungen zurückblieb.