Axel Reitz

Neonazis wegen krimineller Vereinigung angeklagt

03.07.2012 -

Koblenz – Knapp vier Monate nach der Razzia gegen das „Aktionsbüro Mittelrhein“ hat die Staatsanwaltschaft Koblenz Anklage gegen 26 Mitglieder und Unterstützer der Neonazi-Truppe aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz und dem südlichen Nordrhein-Westfalen erhoben.

„Hitler von Köln“ als Verräter?

27.06.2012 -

Koblenz/Pulheim – Die Neonazi-Szene in Westdeutschland verliert offenbar einen ihrer „Führungskameraden“: Axel Reitz sei „aus der Bewegung ausgeschieden“, teilten „Freie Kräfte im Rheinland“ heute mit.

Zerstrittene Partei-„Kameraden“

01.06.2012 -

Die nordrhein-westfälische NPD verbreitet über diverse virtuelle Kanäle Erfolgsmeldungen, ungeachtet ihres desolaten Erscheinungsbilds. Hoffnung macht man sich auf die Stadtratswahl Ende August in Dortmund, dort tritt die rechtsextreme Konkurrenz von „pro NRW“ nicht an.

Kontaktverbot oder „Verräter“?

01.06.2012 -

Koblenz – Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz gegen Mitglieder und Unterstützer des neonazistischen „Aktionsbüros Mittelrhein“ stehen offenbar kurz vor ihrem Abschluss.

Kritik am „Amokkurs“

15.05.2012 -

Schwelm – Thorsten Crämer, Kreistagsmitglied im Ennepe-Ruhr-Kreis und bis vor kurzem Mitglied des nordrhein-westfälischen NPD-Landesvorstands, hat nach eigenen Angaben die Partei verlassen.

„Ein viertes großdeutsches Reich“

10.05.2012 -

Köln – NRW-Innenminister Ralf Jäger hat am Donnerstag die Kölner „Kameradschaft Walter Spangenberg“ verboten, als deren „Kopf“ der bundesweit aktive Neonazi Axel Reitz gilt.

Brauner Tross am 1. Mai

02.05.2012 -

Rund 200 Neonazis versammelten sich am gestrigen Dienstag im Bonner Stadtteil Beuel – der Hamburger NPD-Landesvize und Hauptredner Thomas Wulff verwies auf die angebliche Aktualität des NSDAP-Programms.

Gewalttätige „Spontandemonstration“

20.04.2012 -

Fast auf den Tag genau drei Jahren nach dem Überfall von Neonazis auf eine Demonstration des DGB zum 1. Mai in Dortmund beginnt am kommenden Freitag die Gerichtsverhandlung gegen die beiden mutmaßlichen Drahtzieher der Aktion.

Solidaritätsaktion für inhaftierte Neonazis

11.04.2012 -

Eschede – Geburtstagsfeier und Versteigerung zugunsten der „in Haft sitzenden Kameraden“ aus dem Umfeld des „Aktionsbüros Mittelrhein“ auf dem Nahtz-Hof in der Lüneburger Heide.

Wenig österliche Hetzreden

10.04.2012 -

Stolberg – Rund 260 Neonazis sind an Ostersamstag in Stolberg (Städteregion Aachen) gegen „Deutschenfeindlichkeit“ auf die Straße gegangen. Etwa 100 Teilnehmer griffen später Nazigegner in einem Zug an.

Inhalt abgleichen