Auschwitz

Alljährliches Gedenken an die NS-Opfer

26.01.2016 -

Seit über 20 Jahren hat der Holocaust-Gedenktag in Deutschland einen festen Platz – bundesweit finden am 71. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz an zahlreichen Orten Veranstaltungen statt.

Überlebende des Grauens

25.02.2015 -

Nur wenige Kinder haben das nationalsozialistische Lager Auschwitz überlebt. Die meisten zum Ende Waisen, sie kannten weder ihren Namen noch ihr Alter. Alwin Meyer hat sie gefunden. In seinem Buch „Vergiss Deinen Namen nicht“ erzählen sie vom Leben im Lager und vom Weiterleben nach Auschwitz.

Der Opfer des NS-Terrors gedenken

23.01.2015 -

Seit fast 20 Jahren hat der Holocaust-Gedenktag in Deutschland einen festen Platz – bundesweit finden am 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz an zahlreichen Orten Veranstaltungen statt.

Massenmord und Schönheit

20.10.2014 -

Wie fühlt es sich an, heimlich den Alltag im Todeslager festzuhalten und darauf ein Lebenswerk zu gründen? Der Kinofilm „Weil ich Künstler war“ untersucht den Holocaust als ästhetischen und moralischen Auftrag.

„Gebt uns unsere Männer wieder!“

07.03.2013 -

70. Jahrestag des einzigen öffentlichen Protestes für deutsche Juden.

„Wir spielen um unser Leben“

15.02.2013 -

Das Berliner Themenjahr 2013 mit dem Titel „Zerstörte Vielfalt“ zeigt das Leben in der Hauptstadt in der NS-Zeit. Im Willy-Brandt-Haus ist zur Zeit eine Ausstellung über Künstler/innen zu sehen, die nach 1933 von den deutschen Bühnen vertrieben, ins Exil getrieben oder ermordet wurden.

Die Hölle auf Erden

17.03.2010 - Im Frühjahr 1945 – vor 65 Jahren – befreiten die Alliierten die meisten Konzentrationslager. Den Befreiern boten sich die grässlichsten Bilder, sie wurden vom Entsetzen überwältigt.

Bald ist alles Weiß

26.02.2010 - Der Hamburger FC St. Pauli arbeitet die braune Vergangenheit auf.

Bald ist alles Weiß

18.02.2010 - Der Hamburger FC St. Pauli arbeitet die braune Vergangenheit auf.

Chronischer „Brandstifter“

18.02.2010 - Nach Verbüßung seiner Haftstrafe kommt Ernst Zündel jetzt auf freien Fuß. Der Holocaust-Leugner agiert seit Anfang der 70er Jahre in der rechtsextremen Szene.
Inhalt abgleichen