„pro NRW“

„Freie Kräfte“ wieder gestrichen

11.10.2010 - Nach einer Demonstration von „pro NRW“ am Samstag in Mönchengladbach wird in der extremen Rechten erneut über das Verhältnis zwischen Rechtspopulisten und radikaleren Fraktionen rechtsaußen diskutiert.

Anti-islamische Konkurrenten

17.06.2010 - Die Rechtspopulistentruppe „pro NRW“ will am 17. Juli gegen den Bau einer „Prunk-Moschee“ in Dortmund demonstrieren – auch bei der NPD sind Aktionen geplant.

„Pro“-Gruppen gründen Dachverband

16.06.2010 - „Pro Köln“, „pro NRW“ und „pro Deutschland“ haben einen Dachverband gebildet.

Noch ein Abgang bei NRW-„Republikanern“

11.06.2010 - Düsseldorf – Der Erosionsprozess bei den nordrhein-westfälischen „Republikanern“ setzt sich fort.

Karikatur eines Parteitags

21.02.2010 - Leverkusen – Angekündigt war ein „Programmparteitag“ von „pro NRW“ – diese Bezeichnung verdient hat die Veranstaltung am 19. Februar in Leverkusen nicht.

Revierkämpfe

18.02.2010 - In Nordrhein-Westfalen konkurriert die NPD mit der „pro“-Truppe um das Thema Islam. Zur Landtagswahl kandidieren im Rechtsaußenspektrum auch die Republikaner und die Deutsche Partei.

Kursschwenk

21.01.2010 - Bei der NPD scheint sich der „sächsische Weg“ wieder durchzusetzen.

Rettende Finanzspritze

21.01.2010 - Der vermögende Parteineuling Patrik Brinkmann eröffnet der „pro“-Truppe neue Perspektiven für den Wahlkampf – das Problem mit der dünnen Personaldecke bleibt allerdings bestehen.

Neue Kräfteverhältnisse

08.10.2009 - Die extreme Rechte rüstet sich für die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen im kommenden Mai.

„Neue politische Kraft“

03.09.2009 - Die „pro“-Gruppen prahlen mit einem „historischen Wahlsieg“ – sie müssen sich allerdings weitgehend auf das Rheinland beschränken.
Inhalt abgleichen