Wahlkampfzugpferd Rassismus

Von Kai Budler
12.05.2014 -

Im Endspurt zur Wahl am 25. Mai setzt die NPD in Thüringen erneut auf  rassistische Hetze zur Mobilisierung ihres Wählerpotenzials. Unter ihren Kandidaten befinden sich zahlreiche Straf- und Gewalttäter, die zum Teil schon Haftstrafen verbüßt haben.

Die Kommunwahl in Thüringen ist für die NPD nur eine Etappe auf dem Weg in den Landtag; Photo: K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Thüringen-NPD rüstet zur Wahl

15.07.2014 -

Zur letzten Sitzung des Thüringer Landtages vor der Sommerpause will die NPD im Freistaat ihren Landtagswahlkampf starten. Nach den Ergebnissen der Kommunalwahl im Mai sieht sich der Landesverband bestätigt und wähnt sich bereits im Parlament vertreten.

Thüringen-NPD bleibt auf Kurs

12.01.2015 -

Der NPD-Landesverband in Thüringen hat seinen angeschlagenen Vorsitzenden Patrick Wieschke aus der Schusslinie genommen. Auch der Bundesvorsitzende Frank Franz war nach Eisenach gereist, um die Wogen zu glätten.

Rechtsrock-Open-Air-Saison in Thüringen

01.04.2016 -

Auch nach dem Ableben des einstigen Groß-Events „Rock für Deutschland“ bleibt der Freistaat ein beliebtes Bundesland für große Rechtsrock-Veranstaltungen – bis Anfang Juli sind bereits vier braune Musikveranstaltungen unter freiem Himmel angekündigt.

Braune Aktionsdichte

02.09.2015 -

Die Neonazi-Szene in Thüringen trägt  flüchtlingsfeindliche Hetze verstärkt auf die Straße – und radikalisiert sich weiter.