Umtriebiger brauner „Widerstandskämpfer“

Von Andrea Röpke
11.07.2012 -

Die Polizei ermittelt gegen den ehemaligen NF-Gründer Schönborn wegen bewaffneter Gruppe – er und ein weiterer verdächtiger Neonazi könnten zudem Unterstützer aus dem NSU-Netzwerk kennen.

copyright: bnr/A.R.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Braune Familienbande

01.04.2014 -

Für den NSU-Angeklagten André E. könnte es enger werden: Neue Aussagen und Indizien belasten ihn zunehmend. Auch der Zwillingsbruder wird interessanter.

Die Spuren des NSU

20.09.2012 -

Das Fluchthelfernetzwerk von „Blood&Honour“ in Sachsen war größer als gedacht. Die NSU-Neonazis kannten auch wichtige Musik-Drahtzieher und nahmen anscheinend immer wieder an Szene-Veranstaltungen teil.

„Islamkenner“ bei Neonazi-Tagung

30.10.2012 -

Unter dem Motto „Ist der Islam eine Bedrohung?!?!“ findet am 24./25. November „im Harz“ ein Lesertreffen der Zeitschrift „Recht und Wahrheit“ (RuW) statt. Dahinter steckt der verurteilte Neonazi Meinolf Schönborn (Herzebrock-Clarholz, Kreis Gütersloh).

Braunes Treffen im Schwarzwald

08.07.2015 -

Am Samstag soll im Raum St. Georgen im Schwarzwald (Baden-Württemberg) ein „Stammtisch“ des neonazistischen Zeitschriftenprojekts „Recht & Wahrheit“ stattfinden.