Sachsen-Anhalt AfD auf klarem Rechtskurs

Von Rainer Roeser
08.01.2016 -

Auf der Kandidatenliste der AfD für die Landtagswahl im März finden sich auf den vorderen Plätzen ausschließlich Unterstützer der „Erfurter Resolution“ – der Landeschef gilt als rechter Flügelmann im AfD-Bundesvorstand.

AfD-Demonstration im Oktober 2015 in Magdeburg, angeführt von Björn Höcke und André Poggenburg; Photo: Robert Kiesel

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Richtungsweisender AfD-„Flügel“

10.06.2015 -

Dröhnende Töne, ein fehlendes Hindenburg-Denkmal, die AfD als „identitäre Kraft“: Am Kyffhäuser-Denkmal traf sich der rechte Rand der „Alternative für Deutschland“.

AfD-Fraktion mit klarem Rechtsdrall

23.03.2016 -

In Sachsen-Anhalt ist die rechtspopulistische AfD mit 25 Abgeordneten in den Landtag eingezogen – über parlamentarische Erfahrung verfügen weder sie noch der Fraktionsvorstand.

AfD-Spitze im Spagat

30.12.2015 -

Ihrer Finanzprobleme scheint die AfD Herr geworden zu sein. Doch Parteichefin Frauke Petry gerät mehr und mehr unter Druck des Rechtsaußenflügels.

AfD: Weichspülgang mit Störungen

22.02.2016 -

Um den Wahlerfolg nicht zu gefährden, ist die AfD derzeit bemüht, allzu radikale Töne zu vermeiden. Auch von den Rechtsaußen der Partei wird Zurückhaltung verlangt, was allerdings nur bedingt funktioniert.