Neurechter Provokateur

Von Armin Pfahl-Traughber
19.02.2016 -

Ideologische und strategische Auffassungen eines „Legida“- und „Pegida“-Redners. Ein erneuter Blick in Götz Kubitscheks Buch „Provokation“.

Als Redner bei „Legida“ in Leipzig im Januar 2015; (YouTube, Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

„Pathos der Kälte“

26.10.2006 - In den unter dem Buchtitel „Unsere Zeit kommt“ erschienenen Aussagen Karlheinz Weißmanns sind kaum Konturen einer eigenständigen politischen Theorie zu erkennen.

Mit Reizgas und Totschläger

28.01.2016 -

Die AfD mobilisiert mit Zugpferd Björn Höcke nach Magdeburg. Während ein  „rechter Rechtsstaat“ gefordert wird, greift ein bewaffneter Mann TV-Teams an.

Eigener „Antiimperialismus von rechts“

06.06.2016 -

In der Zeitschrift „Sezession“ wird eine strategische Ausrichtung an einer Grundposition der politischen Linken gefordert.

AfD-Rechtsaußen: „Dem Stammtisch zuhören“

05.01.2015 -

Sie will die AfD noch deutlicher auf Rechtskurs bringen, hegt Sympathien für Parteifunktionäre mit einem Vorleben in extrem rechten Organisationen und bringt eine Menge Verständnis für Mitglieder auf, die unter Rassismusverdacht stehen: die „Patriotische Plattform“. Wenig überraschend: Auch bei HoGeSa und Pegida waren Plattform-Mitglieder fast von Beginn an mit von der Partie.