AfD: Weichspülgang mit Störungen

Von Rainer Roeser
22.02.2016 -

Um den Wahlerfolg nicht zu gefährden, ist die AfD derzeit bemüht, allzu radikale Töne zu vermeiden. Auch von den Rechtsaußen der Partei wird Zurückhaltung verlangt, was allerdings nur bedingt funktioniert.

Bayern-AfD kündigte „Blaue Allianz“ mit der FPÖ an (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Kurs auf die Rechtsaußenpartner

13.04.2016 -

Die konservative EKR-Fraktion im EU-Parlament hat den AfD-Abgeordneten Marcus Pretzell aus ihren Reihen ausgeschlossen. Als neue politische Heimat bietet sich die Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) an, zu der die FPÖ, der Front National und die Wilders-Partei PVV gehören.

AfD-Spitze im Spagat

30.12.2015 -

Ihrer Finanzprobleme scheint die AfD Herr geworden zu sein. Doch Parteichefin Frauke Petry gerät mehr und mehr unter Druck des Rechtsaußenflügels.

AfD-Fraktion mit klarem Rechtsdrall

23.03.2016 -

In Sachsen-Anhalt ist die rechtspopulistische AfD mit 25 Abgeordneten in den Landtag eingezogen – über parlamentarische Erfahrung verfügen weder sie noch der Fraktionsvorstand.

AfD-Streit eskaliert

13.05.2015 -

Parteichef Bernd Lucke beklagt „Zersetzungsprozesse“ – wenige Wochen vor dem Bundesparteitag in Kassel bestimmen Parteiordnungsverfahren, Mauscheleien bei Wahllisten, Rechtsaußen-Positionen das Bild der „Alternative für Deutschland“.