Zweite Runde im Pastörs-Verfahren

19.08.2014 -

Hanau – Nach einer nicht angemeldeten NPD-Demonstration zum 1. Mai 2013 im hessischen Hanau (Main-Kinzig-Kreis) hatte es die Staatsanwaltschaft versäumt, die Immunität des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs aufheben zu lassen.

Muss sich wegen unangemeldeter Demo vor Gericht verantworten, der NPD-Chef Udo Pastörs; Photo: bnr.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Schwedische NPD-Freunde

04.07.2014 -

Seit ihrer Gründung 2008 unterhält die neonazistische schwedische „Svenskarnas parti“ Kontakte zur NPD – in einem Offenen Brief spricht sie sich gegen ein Verbot der Partei aus.

Scheinbar seriöser NPD-Akademiker

10.12.2013 -

Neben dem Schweriner Fraktionschef Udo Pastörs soll offenbar der sächsische NPD-Politiker Olaf Rose nach dem Willen der Parteispitze bei der Europawahl im Mai als Kandidat antreten.

Anklage gegen NPD-Fraktionschef möglich

27.01.2011 - Schwerin – Der Landtag in Schwerin hat am gestrigen Mittwoch die parlamentarische Immunität von NPD-Fraktionschef Udo Pastörs aufgehoben und damit den Weg für eine neue Anklage freigemacht.

„Nationale Solidarität“

09.12.2010 - Bremen – Die NPD will am 1. Mai die heiße Phase des Bremer Wahlkampfes mit einem so genannten „Sozialkongress“ und anschließender Demonstration starten.