Zweite Runde im Pastörs-Verfahren

19.08.2014 -

Hanau – Nach einer nicht angemeldeten NPD-Demonstration zum 1. Mai 2013 im hessischen Hanau (Main-Kinzig-Kreis) hatte es die Staatsanwaltschaft versäumt, die Immunität des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs aufheben zu lassen.

Muss sich wegen unangemeldeter Demo vor Gericht verantworten, der NPD-Chef Udo Pastörs; Photo: bnr.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Flüchtiger Neonazi aus Schweden festgenommen

25.02.2016 -

Der mit einem internationalen Haftbefehl gesuchte schwedische Neonazi Andreas Carlsson befindet sich in ukrainischer Auslieferungshaft. Er soll in sein Heimatland Schweden überstellt werden.

Bürgernahe NPD

08.10.2012 -

Mecklenburgische Neonazis feiern offenen Tag im „Thing-Haus“. Der Event war öffentlich beworben worden.

Braune Demagogen rüsten zum 1. Mai

07.04.2016 -

In mindestens sechs bundesdeutschen Städten wollen Neonazis am 1. Mai auflaufen – mit vorgeblich antikapitalistischen Tönen und mit Hetze gegen Migranten.

Grußwort für Holocaust-Leugnerin

15.04.2011 - Aichach/Schwerin – Udo Pastörs, NPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, ließ der aus der Haft entlassenen Rechtsanwältin Sylvia Stolz eine Grußbotschaft zukommen.