Rechtschulung mit der „Rechten“

27.01.2016 -

Hamm – Vor einer Woche lehnte die Neonazi-Partei „Die Rechte“ in Hamm die Beteiligung an einer „Bürgerwehr“ noch ab. Nun will man doch von der Diskussion über selbst ernannte „Ordnungshüter“ profitieren.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Zweite Amtsperiode für Worch

07.07.2014 -

Hamm – Christian Worch bleibt Vorsitzender der Neonazi-Partei „Die Rechte“.

Worch-Partei im Spagat

13.10.2014 -

Ex-Anführer zweier verbotener Neonazi-Vereinigungen halten auch in den nächsten beiden Jahren beim nordrhein-westfälischen „Die Rechte“-Landesverband die Fäden in der Hand. Ihr Bundesvorsitzender Christian Worch will von einer „Wesensnähe“ zum Nationalsozialismus nichts wissen.

„Nationale Pressevertreter“

10.03.2014 -

Die Worch-Partei „Die Rechte“ ruft Neonazis dazu auf, verstärkt Presseausweise zu nutzen. Damit setzt die Szene weiterhin auf ihre „Anti-Antifa“-Tätigkeit und die Einschüchterung von Journalisten.

Spalter der Szene

20.09.2012 -

Hamm – Zwischen Neonazis aus dem Kameradschaftsspektrum und der NPD-Spitze könnte sich neuer Streit anbahnen: Parteichef Holger Apfel persönlich soll eine Demonstration der Szene am 6. Oktober im westfälischen Hamm verhindert haben.