„Pro NRW“ mit noch mehr NPD-Touch

Von Rainer Roeser
21.12.2015 -

Leverkusen – Die von zahlreichen Parteiaustritten gebeutelte rechtspopulistische Kleinpartei „pro NRW“ hat ihren Vorstand wieder komplettiert. Drei ehemalige NPD-Mitglieder füllen einige der personellen Lücken.

 

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

„Pro NRW“ meldet bundesweiten Anspruch an

21.12.2010 - Leverkusen – Die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro NRW“ soll im neuen Jahr einen neuen Namen erhalten.

„Pro NRW“ startet in die Landtagswahl

21.03.2012 -

Gelsenkirchen – „Pro NRW“ hat erwartungsgemäß Markus Beisicht als „Spitzenkandidaten“ der rechtspopulistischen Partei für die Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland nominiert.

Rassistische Mobilisierung

30.12.2013 -

In den letzten vier Monaten des Jahres 2013 haben rechtsextreme Gruppierungen sechs Mal so viele Kundgebungen vor Flüchtlingsunterkünften durchgeführt als im gesamten Vorjahr. Im „Superwahljahr“ 2014 droht die Hetze gegen Flüchtlinge zu einem zentralen Thema der  Rechtsextremisten zu werden.

Andreas Molau jetzt „pro“-Mitglied

14.05.2010 - Leverkusen – Fünf Tage nach der Landtagswahl hat „pro NRW“ mitgeteilt, dass Andreas Molau Mitglied der selbst ernannten „Bürgerbewegung“ geworden sei.