Porno-Streit zerlegt „Die Rechte“

04.04.2014 -

Oliver Kulik, bisher „Die Rechte“-Landesvorsitzender in Rheinland-Pfalz, hat sein Amt niedergelegt und seinen Austritt aus Christian Worchs Neonazi-Partei erklärt. Hintergrund ist der interne Streit über die Aufnahme der Ex-Pornodarstellerin Ina G. in die Partei.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Langjähriger Worch-Anhänger ist Landeschef

30.12.2013 -

Bingen – Christian Worchs Neonazi-Partei „Die Rechte“ hat in Rheinland-Pfalz einen weiteren Landesverband gegründet, den mittlerweile achten. Vorsitzender wurde Oliver Kulik.

„Die Rechte“ stellt sich auf

12.11.2014 -

Mainz/Algermissen – Christian Worchs Neonazi-Partei „Die Rechte” will offenbar ihren Landesverband in Rheinland-Pfalz wieder reaktivieren.

DR-Landesverband im Aktivitätsdrang

29.01.2014 -

Worms – Christian Worchs Neonazi-Partei „Die Rechte“ hat in Rheinland-Pfalz eine weitere Demonstration angemeldet. Ihr dortiger Landesvorsitzender strebt derweil nach Höherem.

„Parteifreie“ jetzt für „Die Rechte“ aktiv?

15.10.2012 -

Ludwigshafen/Dortmund – Dennis Giemsch, einst Anführer der im August verbotenen Neonazi-Gruppe „Nationaler Widerstand Dortmund“, ist als Beisitzer in den Bundesvorstand von Christian Worchs Partei „Die Rechte“ gewählt worden.