NRW-Pegida marschiert in Köln auf

06.01.2016 -

Köln – Nach der Nacht der Gewalt in Köln will der nordrhein-westfälische Ableger von Pegida in der Domstadt demonstrieren. Ungeachtet aller Abgrenzungen wollen die verschiedensten Parteien der extremen Rechten mit von der Partie sein.

Screenshot

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rausschmiss für Markus Beisicht

22.08.2016 -

Köln/Leverkusen – Zu sagen hatte der Vorsitzende der rechtspopulistischen Kleinpartei „pro NRW“ beim ebenso rechtspopulistischen Verein „pro Köln“ schon lange nichts mehr – nun wurde Markus Beisicht von seinen Ex-Freunden aus der Domstadt auch hochoffiziell vor die Tür gesetzt.

Rechtspopulistentruppe mit Schlagseite

05.03.2015 -

Die selbst ernannte Bürgerbewegung „pro NRW“ hat mit erheblichen Problemen in den eigenen Reihen zu kämpfen – zusätzlich macht ihr auch die neue Konkurrenz in Gestalt der AfD zu schaffen.

„Die Rechte“ dominiert die Szene

12.06.2015 -

Faktisch hat „Die Rechte“ in Nordrhein-Westfalen die Nachfolge verbotener oder von einem Verbot bedrohter Neonazi-Gruppierungen angetreten. Überlegungen, auch die Partei selbst zu verbieten, liefen jedoch bisher ins Leere. Am Ziel will NRW-Innenminister Ralf Jäger aber festhalten.

Verdacht auf bandenmäßigen Betrug

12.07.2013 -

Köln – Mit „harter Hand“ sollten Polizei und Justiz Linksextremismus bekämpfen, fordert aktuell die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro Köln“ – wenn es um mögliche eigene Verfehlungen geht, soll die Staatsanwaltschaft aber offenbar nicht so genau hinschauen.