NPD-nahe Tarnorganisationen

Von Horst Freires
15.04.2014 -

Zur Kommunalwahl in Mecklenburg-Vorpommern treten in mehreren Landkreisen örtlich extrem rechte Wählergemeinschaften unter unverfänglichem Namen an –  zum Teil mit personellen Überschneidungen zur NPD.

Hat sich in Torgelow couragiert der NPD entgegengestellt, SPD-Politiker Patrick Dahlemann; Photo: YouTube/Dahlemann

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

NPD-dominierte MVgida

13.01.2015 -

In Schwerin und in Stralsund haben mehrere hundert Personen an den gruseligen Aufmärschen teilgenommen – darunter zahlreiche bekannte Köpfe der braunen Szene.

Einbußen im Nordosten

27.05.2014 -

Die NPD hat in Mecklenburg-Vorpommern viele kommunale Mandate verloren – besonders schmerzlich dürfte dabei der Verlust des Fraktionsstatus’ in zwei Kreisen sein.

Politik und Folklore

10.01.2011 - Vier Veranstaltungen in drei Tagen: Die Neonazi-Szene in Ostvorpommern ist äußerst aktiv. In Anklam verfügen die paramilitärisch ausgerichteten „Hammerskins“ über eine Großimmobilie.

Pastörs Mission

30.08.2011 -

Die NPD um Fraktionschef Udo Pastörs absolviert einen flächendeckenden Wahlkampf. Sie gibt sich bürgernah und handzahm – doch die Tarnung gelingt nicht immer.