„Neue Eskalationsstufe“ der Gewalt

Von Kai Budler
15.02.2016 -

Bei Anschlägen auf das örtliche SPD-Büro und den „Demokratieladen“ im thüringischen Kahla wurden heute Nacht mehrere Fensterscheiben zerstört und ein Brandsatz geworfen.

Neonazi-Parolen in Kahla; Photo: K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

„Stille Hilfe“ für Wohlleben

17.06.2013 -

Nur etwa 160 Neonazis sind am Samstag zum mittlerweile 12. „Thüringentag der nationalen Jugend“ nach Kahla südlich von Jena gereist. Erstaunlich offen werben Organisatoren und Redner für Solidarität mit dem mutmaßlichen NSU-Helfer.

Bedrohung aus dem Hinterhaus

24.07.2012 -

Thüringer NPD reitet Kampagne gegen einen Gebetsraum für Muslime in Eisenach – Unterstützung leistet eine getarnte „Bürgerinitiative“, die aus dem „Nationalen und Sozialen Aktionsbündnis Westthüringen“ hervorgegangen ist.

Braunes Kameraden-Netzwerk

04.12.2012 -

Nach einem jetzt erst bekannt gewordenen Fund bei einer Razzia 2007 rückt die Rolle des langjährig aktiven Neonazis Thorsten Heise bei der Unterstützung des „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) erneut in die Öffentlichkeit.

Früherer Weggefährte Kapke

21.11.2013 -

Der langjährige führende Neonazi Andre Kapke aus Jena gibt sich als Zeuge im NSU-Prozess redselig. Sein Ziel: die eigene Entlastung und nebenher noch die einiger Angeklagten.