Neue Aufgabe für Ex-FPÖ-Politikerin

Von Anton Maegerle
07.01.2016 -

Die österreichische Nationalratsabgeordnete Susanne Winter aus Graz will sich der Markteinführung von „Compact“-Österreich widmen. Winter war im November 2015 wegen antisemitischer Äußerungen aus der FPÖ ausgeschlossen worden.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

FPÖ-Politikerin redet Klartext

03.11.2015 -

Die Grazer FPÖ-Nationalratsabgeordnete Susanne Winter liefert landesweite Schlagzeilen. Die Gutheißung antisemitischer Aussagen auf ihrer Facebook-Seite kann der seit langem umstrittenen blauen Parlamentarierin nun jedoch zum Verhängnis werden.

Urteil gegen hochrangige FPÖ-Politikerin bestätigt

26.06.2009 - Österreich (Graz) − Auch in 2. Instanz wurde die FPÖ-Nationalrätin Susanne Winter vom Grazer Oberlandesgericht wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren zu einer dreimonatigen Haftstrafe auf Bewährung und 24 000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Jahrestreffen der Geschichtsleugner

30.05.2016 -

Der diesjährige Kongress der rechtsextremen kulturpolitischen „Gesellschaft für freie Publizistik“ findet vom 3. bis 5. Juni statt. Getagt wird unter dem Motto „Die neue Völkerwanderung – westliche Kriegspolitik und ihre Folgen?“  im thüringischen Kirchheim.

Geheimnisvoller Kongress

27.07.2011 -

Berlin – „Quer durch Berlin und durchs Brandenburger Tor“ will die rechtspopulistische „Pro-Bewegung“ im Rahmen eines für den 27. und 28. August geplanten „Antiislamisierungskongresses“ demonstrieren.