Mobile rechte Szene

Von Kai Budler
10.02.2016 -

Die Zahl der rechtsextremen Aufmärsche und Kundgebungen hat sich im vierten Quartal 2015 bundesweit drastisch erhöht. Angesichts der Debatte über Flüchtlingspolitik wähnen sich Neonazis wieder im „Kampf um die Straße“.

Zulauf für flüchtlingsfeindliche Hetze; Photo: K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Aktuelle Meldungen
StichworteNPD Thügida

Weitere Artikel

Braune Tarn-Initiative

12.10.2015 -

Etwa 1500 Personen haben am Samstag im thüringischen Gera an einem Aufmarsch extrem rechten Gruppierung „Wir lieben Gera“ teilgenommen.

Holocaust-Leugner hetzen bei „Thügida“

26.03.2015 -

Nach neun Aufmärschen im südthüringischen Suhl wollen Neonazis unter dem Label „Thügida“ ihre rassistische Mobilmachung nun in Erfurt fortsetzen.

Militantes Rechtsrock-Event

08.06.2015 -

Schon zum fünften Mal in Folge organisieren Neonazis um Thorsten Heise im thüringischen Leinefelde den „Eichsfeldtag“ mit rechtsextremen Bands und Rednern. Die Veranstaltung  am Samstag droht zu einem Revival des militanten und rassistischen Rechtsrocks der 1990er Jahre zu werden.

„Brauner Wanderzirkus“

12.02.2016 -

Auch im zweiten Jahr seines Bestehens setzt das Thüringer Neonazi-Netzwerk „Thügida“ bei seinen Aktionen auf die bewusste Provokation. Am 20. April, dem Geburtstag von Adolf Hitler, soll in Jena ein Fackelmarsch stattfinden.