„Magida“ contra „Trauermarsch“

Von Kai Budler
04.01.2016 -

Lange Zeit stand nicht fest, ob auch 2016 rechtsextremer  Aufzug zum Jahrestag der Bombardierung von Magdeburg im Jahr 1945 stattfindet. Nun hat der rassistische Pegida-Ableger „Magdeburger gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Magida) einen kurz zuvor angemeldeten Aufmarsch für den 16. Januar in der Elbestadt wieder abgemeldet.

Brauner „Trauermarsch“ im Januar 2013; Photo: K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Neonazis mobilisieren zum „Trauermarsch“

11.01.2012 -

Magdeburg – Eine braune „Initiative gegen das Vergessen“ ruft für den kommenden Samstag zu einem Aufmarsch anlässlich des 67. Jahrestags der Bombardierung Magdeburgs auf.

Schäfer gibt JN-Vorsitz ab

26.10.2012 -

Im thüringischen Kirchheim will die NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten (JN) am morgigen Samstag einen neuen Bundesvorstand wählen. Als Gäste des Bundeskongresses sind auch bundesweit bekannte Geschichtsrevisionisten angekündigt.

Alljährliche Rituale der braunen Szene

11.12.2010 - Magdeburg – Neonazis mobilisieren zum „Gedenkmarsch“ anlässlich des 66. Jahrestags der Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg.

Braunes „Gedenken“ in Weimar

07.02.2013 -

Neben den „Trauermärschen“ in Dresden und Magdeburg versuchen Neonazis jetzt offenbar am kommenden Samstag einen weiteren Aufzug zum „Bombengedenken“ in Weimar zu etablieren.