„Kreativer Scherz gegen die Antifa“

Von Christoph Ruf
20.06.2013 -

Anschläge auf Deichanlagen? Ein vermeintliches Bekennerschreiben der linken Szene entpuppt sich als Fake von Neonazis.

Die verhasste Antifa als vaterlandslose Gesellen diskreditieren; Photo: bnr.de/H.K.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Für die Parteiarbeit nicht „wichtig“

21.10.2011 -

Holger Apfel will sich von den „Krawall-Rednern“ trennen, die die NPD nur „instrumentalisieren“ und „einen fatalen Gesamteindruck hinterlassen“ würden.

Mahler-Traktat soll auf den Index

09.06.2015 -

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) in Bonn will das von dem notorischen Holocaust-Leugner Horst Mahler im Gefängnis verfasste antisemitische Machwerk „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ auf den Index setzen.

Herausgeberkreis erweitert

30.03.2010 - Tübingen – Die in Tübingen erscheinende geschichtsrevisionistische Vierteljahreszeitschrift „Deutschland in Geschichte und Gegenwart“ (DGG) weist seit der März-Ausgabe dieses Jahres eine veränderte Herausgeberschaft auf.

NSU-Trio zu Besuch bei „Kameraden“

20.11.2011 -

Erftstadt/Köln – Die mordenden Zwickauer Neonazis Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt sollen im Jahr 2009 ein Neonazi-Treffen im Rheinland besucht haben.