„HoGeSa“-Soli-Konzert geplatzt

Von Tomas Sager
26.01.2015 -

Duisburg/Ludwigshafen/Erfurt – Ein für Samstagabend geplantes „HoGeSa“-Konzert mit der extrem rechten Hool-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ in Duisburg endete, bevor es überhaupt begonnen hatte. Die Besucher erlebten nur einen Soundcheck.

Kategorie C-Konzert für HoGeSa in Duisburg ist ausgefallen (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Braungefärbte „Mai-Kundgebungen“

28.04.2015 -

Gleich in sechs Städten plant die NPD Aktionen zum 1. Mai. Die neonazistischen Kleinstparteien „Die Rechte“ und „Der III. Weg“ organisieren eigene Demonstrationen im Ruhrgebiet und in Saalfeld. Auch Rechtspopulisten und rechte Hooligans zieht es am kommenden Wochenende auf die Straße.

HoGeSa schließt die Reihen

23.12.2014 -

Während die Pegida-Demonstrationen in Dresden zuletzt von Woche zu Woche größer wurden, machen die „Hooligans Gegen Salafisten“ Winterpause – jedenfalls was öffentliche Aktionen anbelangt. Der nächste größere HoGeSa-Aufzug sollte erst Ende Februar stattfinden, jetzt ist aber bereits doch für Mitte Januar eine Kundgebung geplant.

Konspirativer „Kategorie C“-Auftritt

17.12.2014 -

Erfurt  – Die rechte Hooliganband aus Bremen plant für Samstag ein Konzert in Thüringen – der genaue Veranstaltungsort wird noch nicht genannt.

„Pro NRW“ und das Hooligan-Problem

17.10.2014 -

Dominik Roeseler, stellvertretender „pro NRW“-Vorsitzender und eine der führenden Figuren der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa), muss an diesem Wochenende zum Rapport bei seinem Parteichef Markus Beisicht antreten. Zu einer HoGeSa-Kundgebung am 26. Oktober in Köln erwarten die Organisatoren nach derzeitigem Stand 1500 Teilnehmer.