Gewalttätiger NPD-Wahlkampf

Von Kai Budler
07.01.2016 -

In Wahlkämpfen greifen NPD-Funktionäre mitunter zu gewalttätigen Mitteln. Dies zeigt auch der Kommunalwahlkampf in Brandenburg im Mai 2014, als in Neuruppin ein Wahlhelfer der Partei „Die Linke“ geschlagen und getreten wurde.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Gewalttätigkeit gegen Bürgermeister

11.06.2012 -

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zehn Wochen ist im thüringischen Nordhausen ein Kommunalpolitiker von Neonazis angegriffen worden. Beim „Rolandsfest“ zum 1085-jährigen Jubiläum der Stadt attackierten Neonazis am Samstagnachmittag den Bürgermeister Matthias Jendricke (SPD) und verletzten ihn.

Aufmarsch am Volkstrauertag

27.10.2011 -

Ausgerechnet an dem Wochenende, an dem vermutlich der NPD-Bundesparteitag stattfindet, wollen Neonazis zeitgleich in der Kleinstadt Wunsiedel im Fichtelgebirge demonstrieren.

Strafverfolgung von NPD-Landesvize ermöglicht

25.04.2012 -

Schwerin – Der Landtag von Mecklenburg Vorpommern hat am heutigen Mittwoch beschlossen, die Immunität des NPD-Abgeordneten David Petereit aufzuheben.

NPD-Anhänger Diebstahl vorgeworfen

15.05.2014 -

Die NPD in Thüringen setzt bei der Werbung zur Kommunalwahl offenbar auf fragwürdige Methoden. Das zumindest legt der Fund von Plakaten anderer Parteien in einem NPD-Transporter in Eisenach nahe.