FPÖ-Chef Strache kommt zur AfD

22.01.2016 -

Düsseldorf – Die AfD-Spitze startet einen weiteren Lockerungsversuch nach rechtsaußen.

Screenshot

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

AfD: Kursausrichtung weiter rechts

11.02.2016 -

Die Fraktionsspitze der „Europäischen Konservativen und Reformer“ im EU-Parlament geht auf Distanz zu den beiden verbliebenen AfD-Vertretern – der Abgeordnete Marcus Pretzell wirbt mit dem Logo der EKR für eine Veranstaltung am Samstag in Düsseldorf, auf der der FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auftritt.

Kurs auf die Rechtsaußenpartner

13.04.2016 -

Die konservative EKR-Fraktion im EU-Parlament hat den AfD-Abgeordneten Marcus Pretzell aus ihren Reihen ausgeschlossen. Als neue politische Heimat bietet sich die Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) an, zu der die FPÖ, der Front National und die Wilders-Partei PVV gehören.

AfD rudert nach rechts

08.04.2016 -

Am kommenden Dienstag wollte die konservative ECR-Fraktion im Europaparlament über den Rauswurf der beiden AfD-Abgeordneten Beatrix von Storch und Marcus Pretzell entscheiden. Von Storch kam der Abstimmung am Freitag zuvor und erklärte ihren Austritt aus der Fraktion.

Dammbruch nach rechtsaußen

15.02.2016 -

Als große Veranstaltung der europäischen Konservativen war er angekündigt: Am Ende wurde der Kongress „Europäische Visionen – Visionen für Europa“ am Samstag in Düsseldorf zum ersten öffentlichen Brückenschlag zwischen AfD und FPÖ. Deren Chef Heinz-Christian Strache gab einen Kurzkurs in Sachen Rechtspopulismus.