Braunes „Gedenken“ in Weimar

Von Kai Budler
07.02.2013 -

Neben den „Trauermärschen“ in Dresden und Magdeburg versuchen Neonazis jetzt offenbar am kommenden Samstag einen weiteren Aufzug zum „Bombengedenken“ in Weimar zu etablieren.

Geschichtsklitterndes „Gedenken“ der „AG Weimarer Land“; Photo: Kai Budler

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

In fünf Städten wollen Neonazis am 1. Mai aufmarschieren; Photo: A.R.

Braune Märsche zum 1. Mai

26.04.2013 -

Knapp eine Woche vor dem Tag der Arbeit haben zwei Verwaltungsgerichte das Verbot von Neonazi-Demonstrationen in Würzburg und Dortmund aufgehoben – NPD, „Die Rechte“ und „parteifreie“ Neonazis planen nach derzeitigem Stand am 1. Mai fünf Veranstaltungen.

„Gedenkmarsch“ in Weimar

09.01.2014 -

Thüringer Neonazis halten an ihren Plänen fest, neben den „Trauermärschen“ in Dresden und Magdeburg einen weiteren Aufmarsch zum „Bombengedenken“ zu etablieren. In Zusammenarbeit mit der NPD mobilisieren „Freie Kräfte“ zum dritten Mal zu einem Aufmarsch nach Weimar.

Thorsten Heise als Redner für „Die Rechte“?

11.02.2013 -

Dortmund/Erfurt – Während die NPD am 1. Mai zu zwei Veranstaltungen der Partei in Berlin und Frankfurt/Main aufruft, tanzt einer ihrer Funktionäre aus der Reihe.

Wackeliger „Schulterschluss“

03.06.2013 -

Die angebliche Einigkeit zwischen NPD, Kameradschaften und „Die Rechte“ entpuppt sich bei der Demonstration in Wolfsburg als schnöde Propaganda –  „Freier Widerstand“ formiert sich als Alternative zur NPD in Niedersachsen.