„Aus bloßem Fremdenhass“

Von Theo Schneider
20.12.2012 -

In Berlin steht seit Donnerstag der 25-jährige Stephan H. vor Gericht. Er soll versucht haben, aus rassistischen Motiven zwei Menschen zu erstechen.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Hatz auf politische Gegner

09.01.2012 -

In Berlin-Kreuzberg kam es wieder zu einem vermutlich rechts motivierten Angriff auf ein Parteibüro der Linkspartei. Die Polizei scheint unterdessen machtlos gegen eine Webseite Berliner Neonazis, die detaillierte Listen über zivilgesellschaftliche Einrichtungen sowie Einzelpersonen veröffentlicht.

Schlagstöcke und Pfefferspray

25.07.2014 -

Trotz juristischer Konsequenzen: Rechtsextremisten agieren in Berlin-Schöneweide weiterhin gewalttätig.

Vom Parteienprivileg geschützt

17.01.2014 -

Auch in Berlin ist „Die Rechte“ ein Sammelbecken für Neonazis aus verbotenen Organisationen. Der Senat sieht juristisch aber wenig Erfolgsaussicht für Zerschlagung des Berliner Verbands als Nachfolgeorganisation des verbotenen „Frontbanns 24“.

Unheilvolle Verflechtungen

19.03.2012 -

Berliner Neonazis haben Verbindungen zur Rocker-Szene. Eine strategische Zusammenarbeit findet laut Innensenator Frank Henkel jedoch nicht statt.