Auf in den Kampf mit „Frieda“

Von Peter Nowak
25.01.2016 -

In Köln hat sich eine rechte Frauengruppe „gegen die Islamisierung und Entrechtung des Abendlandes“ gegründet.

Rechte Frauengruppe in Köln gegen Einwanderer; FotoHiero / pixelio.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Schwere Vorwürfe gegen „pro“-Vertreter

01.07.2014 -

Köln – Im Prozess gegen vier „pro Köln“- und „pro NRW“-Funktionäre vor dem Kölner Landgericht hat ein von der Staatsanwaltschaft benannter Zeuge insbesondere den Ex-Stadtrat Jörg Uckermann schwer belastet.

„Pro“-Truppe ist geschieden

18.05.2015 -

Köln/Leverkusen – Die rechtspopulistische Partei „pro NRW“ zerlegt sich weiter. Eine Reihe führender (Ex-)Funktionäre erklärte heute den Austritt aus der selbst ernannten „Bürgerbewegung“.

Tricksen und schummeln

29.04.2014 -

Der stellvertretende „pro Köln“-Fraktionschef und „pro NRW“-Vize Uckermann muss sich derzeit wegen Betrugs vor dem Landgericht verantworten – mitangeklagt sind drei weitere Kölner Ratsmitglieder, zwei davon hochrangige „pro NRW“-Funktionäre.

„Pro Köln“-Vorstand auf Zeit

08.09.2014 -

Köln – Die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro Köln“ hat am Samstag mit Michael Gabel einen neuen Vorsitzenden gewählt.