September 2016

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

AfD-Nachwuchs auf dem Weg ins Parlament

30.09.2016 -

Manchmal wirkt das Schauspiel wie das „good guy – bad guy“ in schlechten Krimis: Der eine Bundesvorsitzende der „Jungen Alternative“ mimt den liberalen Säusler, der andere gibt den konservativen Haudrauf. Wie im Krimi gilt: Entscheidend ist das Ergebnis. Im Fall der „Jungen Alternative“ heißt das: Es geht mit beiden Vorsitzenden stramm nach rechts.

Kolonie des Schreckens

29.09.2016 -

Der Umgang mit den Verbrechen der „Colonia Dignidad“ in Chile ist bisher auch in der deutschen Politik noch nicht aufgearbeitet.

AfD-Rechtsaußen: „Parteipolitische Revolution“

27.09.2016 -

Der Thüringer Höcke zieht gegen einen „Putsch“ der Kanzlerin ins Feld. Parteisprecherin Frauke Petry will den Begriff „völkisch“ rehabilitiert sehen. Dass in einem solchen Umfeld Leute wie Wolfgang Gedeon und Kay Nerstheimer zu Landtagsabgeordneten werden können, erscheint eigentlich nur logisch – auch wenn es der AfD im Nachhinein peinlich ist.

Wutbürger contra Wutbürger

23.09.2016 -

Die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ würden die Republik erzittern lassen, hofften Rechtspopulisten, Rechtsextremisten und andere rechte „Wutbürger“ vor knapp zwei Jahren. Inzwischen ist die Landschaft der diversen GIDA-Gruppen und -Grüppchen völlig zersplittert. Am 3. Oktober könnte es zum Showdown kommen.

Urteil mit Signalwirkung

21.09.2016 -

Im Januar warfen zwei Neonazis Feuerwerksraketen in das Schlafzimmer eines syrischen Kriegsflüchtlings. Für ihre „Mission Rocket“ wurden sie vom Amtsgericht Ravensburg wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und versuchter schwerer Brandstiftung verurteilt. Das Gericht schloss eine Bewährungsstrafe aus.

Braunes Sportfest mit Waffen

19.09.2016 -

Beim „Ostsächsischen Sportfest“ nahe Bautzen schossen Kinder und Jugendliche mit Luftgewehren. In der Nacht zuvor hatten sich dort Rechte vermummt und mit Schlagstöcken und Eisenstangen bewaffnet.

Pirouetten des Front National

16.09.2016 -

Der extrem rechte FN darf bei der Finanzierung der bevorstehenden Wahlkämpfe offenbar auf die Unterstützung durch den früheren Parteipatriarchen Jean-Marie Le Pen hoffen. Die FN-Chefin Marine Le Pen versucht, sich gegenüber dem Konservativen Sarkozy als gemäßiger darzustellen.

NPD im Sturzflug?

14.09.2016 -

Der NPD ist nach Sachsen jetzt auch die zweite Landtagsfraktion in Schwerin abhandengekommen. An der Basis verliert sie kommunale Mandate und Mitglieder. Für einen Abgesang auf die rechtsextreme Partei ist es aber entschieden zu früh.

Aussichtsloser Kampf am rechten Rand

13.09.2016 -

Angesichts des voraussichtlichen Erfolgs der AfD am Sonntag zeigen sich die rechtsextremen Parteien NPD und „pro Deutschland“ im Berliner Wahlkampf kraft- und ideenlos. Die rechtspopulistische AfD hat in mehreren Bezirken Aussicht auf Stadtratsposten.

Rechte Konkurrenz um Kommunalmandate

07.09.2016 -

Zwischen den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin stehen am Sonntag Kommunalwahlen in Niedersachsen an. Flächendeckend tritt keine der Rechtsaußen-Parteien an.

AfD: Radikalisierung unaufhaltsam

06.09.2016 -

Die rechtspopulistische AfD will vor den Wahlen in Niedersachsen und Berlin Geschlossenheit zeigen – hinter den Kulissen geht es nach wie vor ruppig zu.

Nordost-AfD vor dem Sprung

02.09.2016 -

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern setzt auf die Themen Migration, Heimat und Familie. Der Anti-Asyl-Wahlkampf soll sie in den Landtag führen.