Februar 2016

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Das Wichtigste zum NPD-Verbotsverfahren

29.02.2016 -

Ab Dienstag verhandelt das Bundesverfassungsgericht mindestens drei Tage lang über das Verbot der rechtsextremen NPD. Der Bundesrat hat das Verbot bereits 2013 beantragt. Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

Die rote Linie

29.02.2016 -

Das Verfahren sei diesmal nicht aussichtslos, meint der Autor eines Leitartikels der „Berliner Zeitung“ zu der an diesem Dienstag beginnenden Beratung des Bundesverfassungsgerichts über ein Parteiverbot der rechtsextremen NPD. Wir geben diesen Kommentar auszugsweise wieder.

Berliner Neonazis immer brutaler

29.02.2016 -

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in der Hauptstadt eine deutliche Zunahme rechter Gewalt. Besonders im Fokus: Flüchtlinge und politische Gegner.

Schützenhilfe für Hessen-NPD

26.02.2016 -

Büdingen – Die hessische NPD veranstaltet am Sonntag im Landgasthof Schroth in Büdingen, Ortsteil Orleshausen ihre Abschlusskundgebung im Kommunalwahlkampf.

Krude Politsektierer

25.02.2016 -

Ein Handbuch liefert Tipps zum Umgang mit so genannten „Reichsbürgern“.

Gewalttätiges Klima im Freistaat

25.02.2016 -

Im vergangenen Jahr hat sich in Thüringen durchschnittlich an jedem dritten Tag eine rechtsmotivierte Gewalttat ereignet. Die Opferberatungsstelle ezra spricht von immer brutaleren Angriffen und einer enormen Zunahme der Gewalt.

Flüchtiger Neonazi aus Schweden festgenommen

25.02.2016 -

Der mit einem internationalen Haftbefehl gesuchte schwedische Neonazi Andreas Carlsson befindet sich in ukrainischer Auslieferungshaft. Er soll in sein Heimatland Schweden überstellt werden.

Schießwilliger AfD-Landtagskandidat

23.02.2016 -

Kirchheim – Bis zum Wochenende war der baden-würtembergische AfD-Landtagskandidat Günter Lenhardt im Auftrag der Bundeswehr bei der Registrierung von Flüchtlingen eingesetzt. Jetzt wurde er von seiner Tätigkeit entbunden.

Strammer Pegida-Dauerredner

23.02.2016 -

Der extrem rechte Schweizer Ignaz Bearth ist am Samstag bei den „Patriotischen Karlsruhern gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kargida) zu Gast.

Nationale Querulanten

22.02.2016 -

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Partei von Einzelkämpfern, die nur wenig zu einen scheint: Populismus, Patriotismus und Plattitüden. Interne Querelen zwischen einzelnen Seilschaften wurden beim Listenparteitag in Demmin mehr als deutlich.

Verschwörungstheoretiker bei „Wissenskongress“

19.02.2016 -

„Alternatives“ Wissen wollen vier AfD-Funktionäre aus der dritten Reihe der Partei verbreiten. Das „Zugpferd“ ihrer Veranstaltung sagte ab. Dennoch ist ihr „Alternativer Wissenskongress“ bereits ausverkauft.

Pogida“ erneut ausgebremst

18.02.2016 -

Der Pegida-Ableger in Potsdam musste am Mittwochabend eine weitere Niederlage einstecken.

Bayerische Neonazis planten Anschläge

17.02.2016 -

Nach Durchsuchungen und Haftbefehlen gegen Neonazis im Oktober sprach Bayerns Innenminister Joachim Herrmann von einem empfindlichen „Schlag gegen gewalttätige Gruppierung mit rechtsextremem Hintergrund“. Ein Teil der Gruppe rekrutiert sich aus Mitgliedern und Funktionäre der Partei „Die Rechte“.

Braungefärbte Ökologen

17.02.2016 -

Im Großraum Erfurt findet am 9. und 10. April ein Leser- und Autorentreffen des rechten Magazins „Umwelt & Aktiv“ statt. Für die Veranstaltung unter dem Motto „Überbevölkerung und Ökologie“ wird in der Februar-Ausgabe der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ geworben.

Rechtsrock an verschiedenen Orten

16.02.2016 -

Für kommenden Samstag sind mehrere rechtsextreme Musik-Events angekündigt. Die genauen Auftrittsorte der zum Teil international besetzten Konzerte im Hardcore-Stil werden nicht genannt.

Volksverhetzer im Knast

16.02.2016 -

Hannover – Der Holocaust-Leugner Arnold Höfs (Jg. 1936) aus Springe (Region Hannover) hat eine Haftstrafe wegen Volksverhetzung angetreten.

„Trauermarsch“-Comeback in Dresden?

15.02.2016 -

Am Vorabend des 13. Februar, des eigentlichen Jahrestages der Bombardierung Dresdens durch die Alliierten im letzten Kriegsjahr, zogen 550 bis 650 Neonazis durch Elbflorenz. Damit kamen deutlich mehr Teilnehmer als zunächst erwartet – aber auch weitaus weniger als zur Hochzeit der revisionistischen Proteste. Wie ist diese Demonstration einzuschätzen? (Der Text ist auf „Endstation.Rechts“ erschienen.)

„Neue Eskalationsstufe“ der Gewalt

15.02.2016 -

Bei Anschlägen auf das örtliche SPD-Büro und den „Demokratieladen“ im thüringischen Kahla wurden heute Nacht mehrere Fensterscheiben zerstört und ein Brandsatz geworfen.

Rückgriff auf nordische Mythen

12.02.2016 -

In einem  jüngst erschienenen Sammelband werden die unterschiedlichen Aspekte des „National Socialist Black Metal“ untersucht. Die kompetenten Beiträge geben einen anschaulichen Einblick in die Ideologie einschlägiger Bands in der „Black Metal“-Subkultur. (Mit freundlicher Genehmigung von „Endstation.Rechts“ übernommen.)

„Brauner Wanderzirkus“

12.02.2016 -

Auch im zweiten Jahr seines Bestehens setzt das Thüringer Neonazi-Netzwerk „Thügida“ bei seinen Aktionen auf die bewusste Provokation. Am 20. April, dem Geburtstag von Adolf Hitler, soll in Jena ein Fackelmarsch stattfinden.