Braune Flüchtlingsfeinde an der Elbe

Wie schon in den Wahlkämpfen 2014 hetzt die NPD in Hamburg gegen Asylbewerber; Photo: K.B.
17.12.2014 -

In Hamburg hat die NPD mit dem Bürgerschaftswahlkampf begonnen. Sie hat nur ein Thema: „Asylbetrug“. Menschen die sich für Flüchtlinge engagieren, werden derweil bedroht.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Erneute Holocaust-Leugnung

18.12.2014 -

Vlotho – Die Rechtsextremistin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) aus dem westfälischen Vlotho (Kreis Herford) leugnet in einer Videobotschaft wieder die Judenvernichtung durch die Nationalsozialisten.

Halbherzige Bekenntnisse

18.12.2014 -

Konservative haben sich in der Vergangenheit immer wieder mit der Abgrenzung zu rechts von ihnen auftauchenden Bewegungen schwer getan.

Neonazi-Aufzüge zur Weihnachtszeit

17.12.2014 -

Dortmund – Drei von der Neonazi-Partei „Die Rechte“ für Sonntag geplante Kundgebungen dürfen stattfinden – allerdings nur mit gehörigem Sicherheitsabstand zu den Wohnungen von zwei SPD-Politikern und einem Journalisten, gegen die sich die Aktionen richten sollten.

Konspirativer „Kategorie C“-Auftritt

17.12.2014 -

Erfurt  – Die rechte Hooliganband aus Bremen plant für Samstag ein Konzert in Thüringen – der genaue Veranstaltungsort wird noch nicht genannt.

Hintergrund

Rassistische Zündler

15.12.2014 -

Im mittelfränkischen Vorra wurden drei noch unbewohnte Gebäude in Brand gesteckt, die ab 2015 als Flüchtlingsunterkünfte dienen sollten. Während die Polizei intensiv nach den Tätern fahndet, reagieren Neonazis sowohl mit Verschwörungstheorien als auch mit Begeisterung auf die Tat.

Braune Feindbilder

12.12.2014 -

Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ will auch in diesem Jahr kurz vor Weihnachten vor den Häusern einiger ihrer Gegner aufziehen. Der Polizeipräsident hat die Kundgebungen zunächst einmal verboten. Unterdessen versucht „Die Rechte“, mit Stadtratsanfragen bereits weitere Aktionen vorzubereiten.

Pegida-Ableger in Hessen

11.12.2014 -

Rechtspopulisten, Neonazi-Hooligans und NPD-Anhänger marschieren im hessischen Kassel gemeinsam bei den Protestaktionen unter dem Motto „Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kagida). Auch die AfD ist dabei.

Zivilgesellschaft

Martin Dulig, SPD-Landesvorsitzender in Sachsen; Bildnachweis: spd-sachsen.de (Photo: Götz Schleser)

„Wir müssen Haltung zeigen“

Sie nennen sich „klar denkend “ und protestieren gegen die Islamisierung in einem Bundesland, in dem der Anteil der Muslime bei 0,1 Prozent liegt: die Anhänger von Pegida. Der sächsische SPD-Chef Martin Dulig im Interview über den Umgang mit Menschen, die von rationalen Argumente nichts hören wollen und warum die Bewegung gerade in Dresden so einen Zulauf hat.

Copyright: vorwärts.de/Dirk Bleicker

Das Schreiben als Waffe

Ralph Giordano war eine Figur der Zeitgeschichte. Sein später verfilmter autobiographischer Roman „Die Bertinis“ und die „Erinnerungen eines Davongekommenen“ haben eine ganze Generation geprägt.

Webseite Topographie des Terrors (copyright)

Nazi-Terror gegen das eigene Volk

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges präsentiert die „Topographie des Terrors“ eine Ausstellung über die letzten Kriegsmonate. Sie zeigt, wie Hitlers mörderischer Wahn sich mehr und mehr gegen das eigene Volk richtete. Die Kriegs- und Mordmaschinerie funktionierte noch immer.