Rührige braune Akteure

Immer mehr Locations für Rechtsrock und gute Geschäfte; Photo (Archiv): bnr.de/H.K.
31.08.2016 -

Rechtsextreme Aktivitäten in Südthüringen nehmen seit Monaten wieder zu. Genutzt werden bestehende beziehungsweise wiederbelebte Strukturen oder es werden neue Verknüpfungen geschaffen. Jüngstes Beispiel ist eine weitere Immobilie in dem Ort Geschwenda im Ilm-Kreis.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Straßenbahnfahrer auf Rechtskurs

31.08.2016 -

Den Nürnberger BIA-Stadtrat Fridrich Luft erwartet eine fristlose Kündigung. Er hat am Samstag auf einer Neonazi-Kundgebung den Dienstausweis seines Arbeitgebers gut sichtbar an der Hose getragen — der kommunalen Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg.

AfD-Kandidat aus der Neonazi-Szene

30.08.2016 -

Der Bewerber Nr. 18 auf der Landesliste der „Alternative für Deutschland (AfD) in Mecklenburg-Vorpommern hat enge Kontakte ins braune Lager.

AfD-Kandidatin bei „Festung Europa“?

30.08.2016 -

Ex-Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling hat für ihre Gegenveranstaltung zur offiziellen Feier am Tag der Deutschen Einheit in Dresden offenbar eine weitere Rednerin gefunden: die Schweriner AfD-Landtagskandidatin Petra Federau.

Annäherung im braunen Lager

30.08.2016 -

Harzhöhe-Ilfeld – Beim zehnten Lesertreffen der Neonazi-Zeitschrift „Recht & Wahrheit“ treten zwei Referentinnen auf, die als Bindeglieder zwischen der tiefbraunen Szene, NPD und sich rechtspopulistisch gebärdenden Gruppen zählen.

Hintergrund

Rechter Verleger im Auftrag der Stadt

26.08.2016 -

In der ostwestfälischen Kleinstadt Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) gibt ein ortsansässiger Verleger seit 15 Jahren das offizielle Amtsblatt heraus  – er ist bestens in der rechtsextremen Szene vernetzt.

JN-Wahlkampflager ohne Zelte?

25.08.2016 -

Die Jungen Nationaldemokraten provozieren mit Holzknüppeln und Störungen. Ein angekündigtes Lager für Helfer findet anscheinend nur in einem neuen Haus in Klein Belitz statt.

Brauner Treffpunkt im Vogtland

23.08.2016 -

Seit Jahren bewohnt der Neonazi-Barde Frank Rennicke mit seiner Ehefrau ein ehemaliges Schulgebäude in der oberfränkischen Ortschaft Feilitzsch. Inzwischen wird die Immobilie regelmäßig für politische Veranstaltungen genutzt — auch für länderübergreifende Aktionen.

Zivilgesellschaft

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Rechtsruck in MV? Der „Schwarze Nazi“ hält dagegen

Vor den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern sprechen viele von einem drohenden Rechtsruck. vorwärts, bnr.de,  „Storch Heinar“  und „Endstation.Rechts halten dagegen und laden zur Vorführung von „Der schwarze Nazi“ ein.

Alexander Freier-Winterwerb positionierte sich mit dem SPD-Wahlplakat für Weltoffenheit direkt vor der NPD-Kundgebung; © Alexander Freier-Winterwerb

SPD-Kandidat zeigt Courage

Er ist der Mann der Stunde in der Berliner SPD: Weil sich Alexander Freier-Winterwerb mit einem Plakat seiner Partei für Weltoffenheit gegen die rechtsextreme NPD stellte, wird er im Netz gefeiert.

Screenshot

Ein Blick auf das rechte Sachsen

Mit der dritten Ausgabe von „Sachsen rechts unten“ erfolgt ein Blick auf den Zustand im Freistaat, in dem rechtsgerichtete Aktivitäten inzwischen fast täglich für Schlagzeilen sorgen.