Pegida-Partei AfD

In der AfD führen jetzt andere Regie; (Symbolbild: J.F.)
06.07.2015 -

Nach dem Parteitag in Essen ist die Rechtsaußen-Fraktion in der „Alternative für Deutschland“ deutlich gestärkt – ob die Gruppe der für die neue Vorsitzende Frauke Petry wichtigen so genannten „Liberalen“ mehr ist als ein Feigenblatt, muss sich zeigen.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Brüchiger rechter Rand

06.07.2015 -

Ein Rückblick auf gescheiterte Rechts-Parteien und Zusammenschlüsse am rechten Rand lässt erwarten, dass auch die AfD an ihren inneren Auseinandersetzungen und Richtungskämpfen auseinanderfällt.

Rechte Umtriebe im Ländle

03.07.2015 -

Das Potenzial gewaltbereiter Rechtsextremisten wie auch die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten sind in Baden-Württemberg rückläufig.

NPD-Chefposten in Sachsen wieder vakant

03.07.2015 -

Dresden - Nach dem Rücktritt des sächsischen Landesvorsitzenden und Bundesgeschäftsführers der NPD, Holger Szymanski, dreht sich das Personenkarussell in der rechtsextremen Partei weiter.

 

AfD-Spitze vor dem Show-down

03.07.2015 -

Die AfD wählt am Wochenende bei einem Parteitag in Essen einen neuen Vorstand. Es ist auch eine Richtungsentscheidung: die AfD als konservativ-wirtschaftsliberale Kraft oder als Partei, die bei Bedarf weit nach rechts ausgreift.

 

Hintergrund

Braune „Querdenker-Impulse“

02.07.2015 -

Ein Blick in aktuelle Ausgaben des „Ludendorffer“-Organs „Mensch und Maß“.

Bedrohtes Klima

30.06.2015 -

Jeder zweite Rechtsextremist gilt als militant – gewaltttätige Attacken auf Flüchtlinge und –unterkünfte nehmen deutlich zu.

Endkampfstimmung in der AfD

24.06.2015 -

Die diversen Flügel der AfD sammeln vor dem Essener Parteitag ihre Truppen – der umstrittene Thüringer AfD-Chef Höcke will nicht selbst für den Bundesvorstand kandidieren und empfiehlt seinen Anhängern die Unterstützung von Vertretern des Rechtsaußenflügels.

Zivilgesellschaft

Verlagsseite, Screenshot

Widerstand gegen den NS-Ungeist

Eine kleine Sensation: Erstmalig übersetzte Auszüge aus einem schwedisch-norwegischen antifaschistischen Blatt, eine Reihe von Reportagen und andere Texte Willy Brandts. Manfred Dammeyers über 400 Seiten starkes Buch „Handschlag“ ergänzt das Bild des späteren SPD-Vorsitzenden und Friedensnobelpreisträgers um eine wichtige Facette.

Screenshot

Mit Courage gegen Rechts

Das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. ist mit dem Gustav-Heinemann-Bürgerpreis ausgezeichnet worden. Bei der Preisverleihung im Willy-Brandt-Haus zeigte sich: Demokratie muss gepflegt werden.

Verlagsseite, Screenshot

Gefährdete Demokratie

Von Skandinavien bis in den Süden Europas erstarken rechtspopulistische Parteien, die erfolgreich mit den Ängsten der Bürger spielen. Sie sind rassistisch, sie sind gegen Einwanderung, sie sind homophob, sie sind antieuropäisch. Eine weitere Gemeinsamkeit: Klassische sozialdemokratische Wähler laufen zu den Rechten über und bescheren ihnen Wahlergebnisse von 20 und mehr Prozent.