NSU-Aufklärung mit Lücken

Erinnerungslücken und angebliches Nichtwissen bei den Zeugen im Münchner NSU-Prozess; Photo: Nicole Weber / pixelio.de
24.04.2015 -

Die Zeugenbefragung im Münchner NSU-Prozess kommt schleppend voran – Neonazis wollen sich nicht erinnern können, Behördenmitarbeiter geben Informationen nur zögerlich preis.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

„Der III. Weg“ rüstet zur Wahl

24.04.2015 -

Mainz – Während Christian Worchs Neonazi-Partei „Die Rechte“ im kommenden Jahr in Sachsen-Anhalt erstmals bei einer Landtagswahl antreten will, konzentriert sich die Konkurrenz vom „III. Weg“ offenbar auf Rheinland-Pfalz. Ihr „Spitzenkandidat“ soll erwartungsgemäß der Parteivorsitzende Klaus Armstroff sein.

„Hexe Ragna“ bei „Bragida“

24.04.2015 -

Braunschweig – Am Sonntag wird die frühere RNF-Vorsitzende und NPD-Vorständlerin Sigrid Schüßler bei dem Braunschweiger Pegida-Ableger auftreten.

Strafbefehl gegen hochrangigen Pegida-Mann

23.04.2015 -

Kassel – Gegen den Organisator des Pegida-Ablegers Kagida in Kassel hat die Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl wegen Volksverhetzung erlassen.

Falschanzeigen als Strategie?

22.04.2015 -

Der NPD-Vorsitzende in Pankow will vor zwei Jahren angegriffen worden sein. Doch vor Gericht kommen erhebliche Zweifel am Tatgeschehen auf.

Hintergrund

Gerangel um die „Wutbürger“

20.04.2015 -

Zur Bremischen Bürgerschaftswahl im Mai treten mit der AfD und den BiW zwei rechtspopulistische Formationen in Konkurrenz zueinander an – der NPD steht eine erneute Schlappe bevor.

 

Rocker im Kulturzentrum

13.04.2015 -

Am Samstag feierten die „Hells Angels“ in Rostock eine Party. Mit dabei waren auch rechte Aktivisten, die jetzt Kutte tragen.

In völkischer Tracht zum Sonntagsspaziergang. Foto: Julian Feldmann

Völkische Ostern

07.04.2015 -

Erstmals hat der völkische „Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff)“ (BfG) in diesem Jahr bei seiner Ostertagung in Dorfmark in der Lüneburger Heide auf sein Tagungshotel verzichten müssen. Ihre Veranstaltung konnten die Rechtsextremen dennoch in dem kleinen Ort abhalten.

Zivilgesellschaft

Pegida-Demonstranten in Dresden (Screenshot)

Rechte Wutbürger

Eine erste sozialwissenschaftliche Studie untersucht die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Pegida-Bewegung sowie deren Anhänger.

Prominente klären an Schulen über Rechtsextremismus auf; (Sceenshot)

Über Nazis reden

Prominente „Störungsmelder on tour“ klären bundesweit über Rechtsextremismus auf und suchen das offene Gespräch mit Schülern, ohne erhobenen Zeigefinder. Im Rahmen der Internationalen Aktionswochen gegen Rassismus hat der Verein „Gesicht Zeigen!“ sein Dauerprojekt in Berlin vorgestellt.

Screenshot

Überlebende des Grauens

Nur wenige Kinder haben das nationalsozialistische Lager Auschwitz überlebt. Die meisten zum Ende Waisen, sie kannten weder ihren Namen noch ihr Alter. Alwin Meyer hat sie gefunden. In seinem Buch „Vergiss Deinen Namen nicht“ erzählen sie vom Leben im Lager und vom Weiterleben nach Auschwitz.