„Wotans Wiederkehr“ in Thüringen

„Armanen-Orden“: Antisemitismus zwischen Esoterik und Neuheidentum; Photo: K.B.
24.11.2014 -

Im 35. Jahr seines Bestehens lud der völkisch-germanische „Armanen-Orden“ zum „Herbst-Thing“ nach Bad Sulza ein. Die rassistische Vereinigung mit Verbindungen in die rechtsextreme Szene bewegt sich zwischen Esoterik und Neuheidentum.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

Gastwirt macht Politik

28.11.2014 -

Neumünster –  Als „Bund für Deutschland“ hat sich in der Gaststätte „Titanic“ in Neumünster eine neue rechtslastige Gruppierung formiert.

Schulung für Neonazis

27.11.2014 -

Die neonazistische „Nationale Hilfe Schleswig-Holstein“ hat eine „Rechtsschulung“ mit der Hamburger Szene-Anwältin Gisa Pahl durchgeführt.

„Döner-Killer“-Song und Holocaust-Leugnung

27.11.2014 -

Der frühere PC-Records-Betreiber Yves Rahmel ist am Mittwoch vor dem Amtsgericht Chemnitz zu einer Gesamtgeldstrafe von 7200 Euro verurteilt worden. Er hatte in den Jahren 2009 und 2010 vier volksverhetzende CDs produziert.

AfD stimmt mit europäischen Rechtspopulisten

26.11.2014 -

Brüssel – Wenn das Europaparlament am Donnerstag über einen von rechten Abgeordneten eingebrachten Misstrauensantrag gegen die EU-Kommission abstimmt, wollen auch die Vertreter der AfD für diesen Vorstoß votieren.

Hintergrund

Kulturschaffende in rechten Kreisen

27.11.2014 -

Die Schauspielerin Imke Barnstedt steht in der Kritik, da sie an einer Tagung zusammen mit bekannten Holocaust-Leugnern teilgenommen hat. In den vergangenen Jahrzehnten tauchte die 72-jährige Oldenburgerin immer wieder im rechtsextremen Zusammenhängen auf.

Der NSU und die „Cui bono?“-Frage

21.11.2014 -

Beim NSU-Prozess in München hat die Aussage des Ex-V-Manns Kai D. weitere Fragen zur Rolle des Geheimdienstes beim Aufbau der Neonazi-Szene aufgeworfen. D. behauptet, er sei erst auf Anweisung des Verfassungsschutzes in die Szene eingestiegen. Für Freunde von Verschwörungen der nächste Beleg für die eigene Legende. Doch die haben alle einen massiven Schwachpunkt. Der Text ist auf publikative.org erschienen.

Mörderische Brandstifter

21.11.2014 -

Am Sonntag jähren sich zum 22. Mal die Brandanschläge auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Mölln.

Zivilgesellschaft

Screenshot Dietz-Verlag

Demokratiegefährdende Brüche

Die neue Mitte-Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung sieht weiterhin rechtsextreme und menschenfeindliche Einstellungen in der Bevölkerung weit verbreitet.

Antiziganismus in Deutschland besteht weiterhin; Screenshot Webseite Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Sinti und Roma durch Bildung stärken

Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz (SPD) hat am Mittwoch in Berlin an insgesamt acht Preisträger/innen die Integrationsmedaille verliehen. Eine davon ist Simone Treis, die sich für die Rechte von Sinti und Roma einsetzt und vor allem traumatisierten Kindern hilft.

Webseite Gedenkstätte Deutscher Widerstand; Screenshot

Ein unerschrockener Widerstandskämpfer

Am 8. November 1939 durchkreuzte das schlechte Wetter Georg Elsers Plan, Adolf Hitler und seine Henker zu stoppen. Der Tischler von der Schwäbischen Alb wollte den Diktator töten und den Zweiten Weltkrieg verhindern. Elser war das moralische Gegenstück zu den Nazis.